Anzeige

Gaudi-Wettkämpfe, Musik, Party und ganz viel Action

10. Juni 2017 um 10:00
Langenwolschendorf, Zeulenroda-Triebes
Wo OB! Live auftritt, da verbreiten die Jungs aus dem Vogtland gute Stimmung mit  Tanzmusik, der man sich kaum entziehen kann – nächstes Wochenende in Langenwolschendorf.
Wo OB! Live auftritt, da verbreiten die Jungs aus dem Vogtland gute Stimmung mit Tanzmusik, der man sich kaum entziehen kann – nächstes Wochenende in Langenwolschendorf. (Foto: OB! Live)
Anzeige

Am kommenden Samstag, 10. Juni, und Sonntag, 11. Juni, wird in Langenwolschendorf groß gefeiert

„Es ist das erste Mal, dass wir vom Lindenclub Langenwolschendorf e.V. mit der Freiwilligen Feuerwehr zusammenfeiern. Das wird bestimmt großartig – vielleicht ein wenig feuerwehrgeprägt“, meint Bernd Damme vom Vorstand des Lindenclubs Langenwolschendorf e.V. augenzwinkernd.

Löschangriff auf die Linde

Was er damit meint, wird deutlich, wenn Alexander Wilhelm, der Vorsitzende der Feuerwehrvereins Langenwolschendorf e.V. voller Begeisterung erzählt, wie man sich die Feuerwehrwettkämpfe am Samstag von 10 bis 14.30 Uhr vorzustellen hat: „Wir haben die große Linde mitten im Ort, die trennt die Bundesstraße. Für den Samstag haben uns einen Gaudiwettkampf ausgedacht, bei dem mit viel Geschicklichkeit ein imaginärer Löschangriff auf die Linde stattfinden soll. Für die Zuschauer wird das ein großer Spaß“, sagt Alexander Wilhelm. Bis zu zwölf umliegende Feuerwehren aus dem Raum Zeulenroda-Triebes sind zu dem Wettkampf eingeladen. Das wird spannend.

Tanzvergnügen pur

Am Samstagabend spielen dann ab 21 Uhr OB! Live zum Tanz auf. „OB! Live sind in der Region fast schon berühmt“, sagt Bernd Damme. „Die haben viele tanzfreudige Fans und sorgen für gute Stimmung. Es ist für jeden etwas dabei, schließlich feiern wir ein Familienfest.“

Das Hackstocknagelturnier – Spaß für Groß und Klein

„Schlagfertigkeit“ ist dann am Sonntag, 11 Juni, ab 10 Uhr beim Hackstocknagelturnier gefragt. Dabei geht es darum, möglichst schnell Nägel in einen Hackstock einzuschlagen, aber nicht mit der breiten Seite des Hammers – „Das kann ja jeder“ – sondern mit der schmalen Seite, der Finne, des Hammers.
„Das ist gar nicht so einfach, macht aber richtig Spaß, Es gibt sogar Teams aus Frauen, Männern und Kindern, die bei diesem Wettkampf antreten“, erzählt Bernd Damme. Am Ende gibt es dann Pokale, obwohl der Spaß im Vordergrund steht.
Wer sich lieber etwas ausruhen will, während andere sich beim Hämmern verausgaben, für den bietet die Freiwillige Feuerwehr ab 10 Uhr einen gemütlichen Frühschoppen an.

Modenschau mit Dessous und Uniformen

Am Sonntagnachmittag ab 13 Uhr jagt dann ein Höhepunkt den nächsten: Der Fanfarenzug Triebes unterhält mit fetzigen Varianten aktueller Hits, und eine Modenschau präsentiert elegante Dessous und neueste Modetrends – „etwas fürs Auge“. Wenn alles klappt, werden bei der Modenschau auch neue Feuerwehruniformen gezeigt. Wie sexy die sind, darauf darf man gespannt sein.

Boccia à la Langenwolschdorf

Rustikaler geht es da beim beliebten Holzscheiben-Boccia für Erwachsene und Kinder zu. Bei dieser Boccia-Partie, die auf der Wiese vor der Linde gespielt wird, müssen die Teilnehmer nicht Kugeln, sondern Holzscheiben über eine Distanz von 30 bis 40 Meter rollen, beziehungsweise werfen. Derjenige, dessen Holzscheibe am Ende am nächsten an der Linde liegt, hat gewonnen. Die Unebenheiten der Wiese sorgen aber oft für unerwartet Richtungswechsel – und viel neckischen Spott der Zuschauer.

Wasser marsch mit teils historischer Technik

Mit ernstem Hintergrund, aber nicht weniger faszinierend ist die historische Feuerwehrtechnik, die die IG Feuerhistorik Langenwolschendorf präsentiert. Die zum Teil von Hand und später von Traktoren gezogenen Vorgänger heutiger Tanklöschzüge machen deutlich, dass Guter Brandschutz keine Selbstverständlichkeit ist.
Drei spannende Vorführungen der Jugendfeuerwehr, der Einsatzabteilung, die eine Menschenrettung durchspielt, und der Einsatz eines historischen Tragkraftspritzenanhängers, runden das Programm ab.
Für den passenden Rhythmus sorgen die Darbietungen der Trommler und Schlagzeuger der Musikschule Zeulenroda.

Und die Kleinen dürfen mit einer Kübelspritze an einem Modellhaus unter anderem Dosen in einem Fenster „abschießen“.
Langeweile wird in Langenwolschendorf also am nächsten Wochenende keine aufkommen. Vielleicht die ideale Gelegenheit, mal wieder in dem Ort vorbeizuschauen.

Daniel Dreckmann

Anzeige
Anzeige
Autor: Daniel Dreckmann
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige