Anzeige

Hier spielt die Kunst – neue Ausstellung im Greizer Sommerpalais

23. April 2016 um 11:00
Sommerpalais, 07973, Greiz
Georgiana Charlotte, Marchioness of Cholmondeley geb. Bertie. Von William Dickinson
Georgiana Charlotte, Marchioness of Cholmondeley geb. Bertie. Von William Dickinson (Foto: Sommerpalais Greiz)
Anzeige

Passend zum Thema der Thüringer Schlössertage 2016 "Aufgespielt! Rendezvous der Künste" zeigt das Sommerpalais in Greiz vom 23. April bis 17. Juli Darstellungen aller Arten des Spiels.

Unter dem Titel "Hier spielt die Kunst" wird in der Beletage des Parkschlosses vom Schauspiel über Musik bis hin zum Kinder- oder Gesellschaftsspiel ein breiter Bogen des spielerischen Zeitvertreibs gespannt. Aus der Graphischen Sammlung des Hauses sind Holzschnitte, Kupferstiche, Radierungen, Zeichnungen und Bücher zu sehen. Die Ausstellung wird am 23. April um 11 Uhr im Festsaal eröffnet.

Wenn zu den Thüringer Schlössertagen 2016 am Pfingstwochenende die ehemaligen Fürstenhöfe Thüringens zeigen, was das höfische Musik-, Theater- und Unterhaltungsleben so reizvoll machte, wartet die Staatlichen Bücher- und Kupferstichsammlung Greiz bereits mit einer sehenswerten Ausstellung unter dem Titel „Hier spielt die Kunst“ auf, die das Treiben an den Musenhöfen mit Blättern aus dem eigenen Bestand illustriert. Sowohl Artefakte aus der historischen Sammlung als auch aus dem Satiricum zeigen den höfischen Zeitvertreib der vorigen Jahrhunderte und lassen die Besucher in der Beletage des Sommerpalais mit zauberhaften Bildern ins höfische Leben eintauchen. Theaterszenen, Schauspielerportraits, schöne Damen mit Musikinstrumenten, Musikgruppen mit Tänzern, Kinder, Erwachsene und Greise bei Backgammon, Dame oder Schach. Dies alles erwartet die Besucher ab 23. April in der Beletage des Sommerpalais Greiz.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige