Anzeige

„jailbreak“ zur Thüringer Jazzmeile: Neue Greizer Jazzformation im Kulturhof Zickra

31. Oktober 2014 um 20:00
Kulturhof Zickra, 07980, Berga/Elster
Mit eruptiven Improvisationen und treibenden Rhythmen gibt das Jazzquintett „jailbreak“ am 31. Oktober 2014 im Rahmen der Thüringer Jazzmeile ein Konzert im Kulturhof Zickra.
Mit eruptiven Improvisationen und treibenden Rhythmen gibt das Jazzquintett „jailbreak“ am 31. Oktober 2014 im Rahmen der Thüringer Jazzmeile ein Konzert im Kulturhof Zickra. (Foto: Stefan Schmidt)
Anzeige

.

„jailbreak“, zu deutsch „Gefängnisausbruch“, nennt sich die neuste Gruppierung der vogtländischen Jazzszene. Im Rahmen der Thüringer Jazzmeile präsentiert der Kulturhof Zickra die Band am Freitag, 31. Oktober 2014, ab 20 Uhr.

Als sich vor einem Jahr Peer Salden (Altklarinette), Ronny Kerl (Gitarre), Rudolf Kuhl (Saxophone), Harald Seidel (Bassgitarre) und Gert Wittig (Schlagzeug) zur ersten gemeinsamen Probe trafen, entschlossen sie sich, ihre Erfahrungen aus unterschiedlichen musikalischen Projekten zu bündeln und zukünftig gemeinsam zu musizieren. Inspiriert durch Kompositionen von Eric Dolphy, John Coltrane, Ornette Coleman, Charles Mingus und vielen anderen, aber auch durch arabische, afrikanische und asiatische Folklore entwickelt „jailbeak“ spannungsvolle Klangbilder. Meditatives und Grooviges, treibende Rhythmen und eruptive Improvisationen - ein Mix, der keine Diskussionen über Stilrichtungen braucht.

Die Liebe zum Jazz, Spielfreude, Spontaneität, Risikobereitschaft und der Ausbruch aus Erwartetem – das ist „jailbreak“. Zu erleben am Freitagabend in Zickra bei Berga an der Elster!

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige