Anzeige

Keine Langeweile in den Winterferien – Aktionen für Kids auf Schloß Burgk

4. Februar 2016 um 09:00
Schloß Burgk, 07907, Burgk
Schüler beim museumspädagogischen Programm auf Schloß Burgk
Schüler beim museumspädagogischen Programm auf Schloß Burgk (Foto: Museum Schloß Burgk)
Anzeige

Die Winterferien stehen vor der Tür und vielerorts fehlt nicht nur der Schnee, sondern auch eine spannende Beschäftigung für Kinder, die in den Ferien nicht verreisen. Um Langeweile zu Hause gar nicht erst aufkommen zu lassen, gibt es auch Schloß Burgk an drei Tagen der Ferienwoche ein abwechslungsreiches Programm, bei dem man der Phantasie und der Kreativität freien Lauf lassen kann.

Am Dienstag, 2. Februar, und Mittwoch, 3. Februar, können Kinder und Jugendliche zusammen mit Jan Vičar in der Druckwerkstatt arbeiten und sich im Linolschnitt üben. Unter Anleitung des Künstlers lernen die Teilnehmer, wie Vorlagen (z.B. eigene Zeichnungen und Fotos) auf Druckplatten übertragen werden. Sie lernen den Gebrauch von Werkzeugen und welche vielfältigen Möglichkeiten diese grafischen Techniken bieten: Schwarz auf Weiß oder umgedreht, oder doch lieber Grün über Rot, etwas wegschneiden, überdrucken, die Platte drehen oder eine neue arbeiten und hinzunehmen… - ein fast endloses Spiel der Variationen, das zwischen Phantasie, planvollem Herangehen und auch Zufall immer wieder neue Arbeiten entstehen lässt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Am Donnerstag, 4. Februar, kommt Jochen Lehmann zum Ferienprogramm nach Schloß Burgk und gestaltet mit Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen farbigen Papieren Positiv-Negativ-Schnitte rund um das Thema Jagd, Natur und Wald. Inspiration für mögliche Formen, Figuren, Pflanzen und Tiere, aus welchen zum Beispiel durch Spiegelung, mit Hilfe von Hell-Dunkel oder auch Weiß-Bunt Kontrasten zu phantasievolle Scherenschnitte entstehen, liefert der Ausblick in und um die Landschaft von Schloß Burgk allerhand.

Alle Arbeiten, die in den Ferienprogrammen entstehen, können für die diesjährige Kinder- und Jugendkunstausstellung mit dem Titel "Dort wo (k)ein Hund begraben liegt" eingereicht werden. Auch Kinder, die schon im Rahmen des Schulunterrichts etwas für die Ausstellung erarbeitet haben, erhalten im Ferienprogramm die Möglichkeit, entweder eine neue Arbeit anzufertigen oder eine unfertige Arbeit zu Ende zu führen.

Ferienprogramm jeweils 9 bis 13 Uhr, geeignet für Kinder ab 7 Jahren. Kosten jeweils fünf Euro pro Kind. Anmeldung erforderlich bis Montag, 1 Februar, telefonisch über 03663 / 400119 oder per E-Mail an museum@schloss-burgk.de möglich.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige