Anzeige

Sinfoniekonzert mit Cello und Orchester in Greiz

14. Februar 2014 um 19:30
Vogtlandhalle, 07973, Greiz
6. Sinfoniekonzert 2013/2014 der Vogtland Philharmonie.
6. Sinfoniekonzert 2013/2014 der Vogtland Philharmonie.
Anzeige

Ehemalige Greizer Stavenhagenpreisträgerin gastiert bei Vogtland Philharmonie

Zwei konzertante Highlights erleben die Besucher des 6. Sinfoniekonzertes der Vogtland Philharmonie am 14.02. um 19.30 Uhr in der Greizer Vogtlandhalle. Im Mittelpunkt stehen gleich zwei ungemein attraktive Konzertstücke der Celloliteratur: Édouard Lalos Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll und Max Bruchs „Kol Nidrei“. Insbesondere das letztere Werk, eine herrliche musikalische Paraphrase zweier hebräischer Melodien auf ein jüdisches Gebet – eines der herausragenden Werke Bruchs – dürfte auf großes Interesse stoßen. Zudem gibt es ein Wiedersehen und –hören mit Kerstin Feltz. Die heute zu den gefragtesten Cellistinnen Europas gehörende Solistin gewann schon 1975 den Greizer Stavenhagenpreis und produzierte vor einigen Jahren mit der Vogtland Philharmonie die hervorragende CD „Romatisches Cello“ mit Lalos d-Moll Konzert – die Aufnahme wird am Veranstaltungsabend erhältlich sein. Nicht weniger interessant sind jedoch die Eckwerke des Programms. Eingangs platzieren sind die „Morgenstern-Miniaturen“ des heute im Vogtland beheimateten Komponisten Rainer Hrasky. Die Texte zu dieser melodramatische Reflexion auf die reizvolle Poesie Christian Morgensterns werden dabei von dem Schauspieler, Entertainer und Theaterproduzenten Alf Mahlo vorgetragen. Den Ausklang findet der Abend mit Maurice Ravels „La Valse: Poème choréographique pour orchestre“ – eine reizvolle Persiflage auf den Wiener Walzerschwang. Mit David Marlow steht wieder ein Anwärter auf die Chefdirigentenstelle bei der Vogtland Philharmonie am Pult.

Natürlich findet auch diesmal wieder die gefragte Konzerteinführung mit Dr. Wolfgang Horlbeck um 18.45 Uhr im Saal der Studiobühne statt und der Konzertbus fährt wie üblich nach Ende der Veranstaltung über die Stationen Reißberg und Pohlitz.

facebook.com/vogtlandphilharmonie
www.vogtland-philharmonie.de

Anzeige
Anzeige
Autor: Matthias Pohle
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige