Anzeige

Vergängliche Spuren auf Schloß Burgk - LandART-Workshop im Ferienprogramm

21. August 2014 um 09:00
Schloß Burgk, 07907, Burgk
(Foto: Museum Schloß Burgk)
Anzeige

Das Schüler-Ferienprogramm auf Schloß Burgk geht in die zweite Runde.

Am Donnerstag, 21. August, lädt das Museum zu einem "LandART"-Projekt in und um Schloß Burgk ein, bei dem Schüler auf die Spuren Andy Goldsworthys geführt werden. Der wohl bekannteste Land-Art Künstler nutzt in der Natur vorkommende Materialien zur Erstellung seiner meist schnell vergänglichen Werke. Nach einer Einführung in Land-Art und zur Person des Künstlers können die Kinder ihre eigenen Spuren in der Landschaft um das Schloß hinterlassen. Aus den in Wallgraben, Sophienpark und Burgk-Wald gesammelten Materialien entstehen in gemeinsamer Arbeit Freiland-Kunstwerke, die abschließend fotografiert werden, um diese vergänglichen Spuren vor Vergessenheit zu bewahren. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine CD-Rom der Arbeiten.

Der Workshop "LandART - meine Spuren um Schloß Burgk" beginnt 9 Uhr, wetterfeste Kleidung bitte nicht vergessen. Die Teilnahmegebühr beträgt 4 Euro. Ein Pausenimbiss sollte von jedem mitgebracht werden. Um Voranmeldung per Telefon (03663/400119) oder E-Mail (museum@schloss-burgk.de) wird gebeten.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige