Anzeige

Greizer Geplauder – Runde 11

28. Juli 2016 um 18:30
Greizer Neustadt, 07973, Greiz
Eindrucksvolle Gebäude, wie dieses an der Kreuzung Südstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße, entstanden zur Gründerzeit in der Greizer Neustadt.
Eindrucksvolle Gebäude, wie dieses an der Kreuzung Südstraße/Rudolf-Breitscheid-Straße, entstanden zur Gründerzeit in der Greizer Neustadt.
Anzeige

Mit dem Greizer Geplauder #11 lädt die Bürgerinitiative "Weil wir Greiz lieben" am Donnerstag, 28. Juli, zu einem Rundgang ein, der 18.30 Uhr auf dem Elsterplatz beginnt und in der Schillbach Villa endet.

„Zu überladen, monumental, pompös“ – mit Worten wie diesen beschreiben Kunsthistoriker häufig den Gründerzeitstil, wie er auch in Greiz während der Kaiserzeit dominant war. Dr. Gottfried Rudolf, studierter Psychologe und in Greiz aufgewachsen, sieht dies anders.
Beim nunmehr 11. Greizer Geplauder am 28. Juli nimmt der Gründerzeitexperte aus Leidenschaft den Zuhörer ab 18.30 Uhr auf einen Trip durch die Innenstadt mit, wirft neues Licht auf altbekannte Gebäude und macht ihre verschwenderische Detailfülle, die er schon als Kind bewunderte, zum Gegenstand ernsthafter Wertschätzung. Dabei schöpft er aus jahrelanger publizistischer Tätigkeit in Wort und Bild (etwa im Greizer Heimatkalender oder auf der Webseite www.greiz-gruenderzeit.de) und dem Gedankenaustausch mit den Zuhörern.

Restaurierung, Investitionen, touristische Erschließung – viel wurde bereits getan, mehr kann noch unternommen werden, wie Dr. Rudolf am Ende des Rundgangs in einem Vortrag im Konferenzraum der Schillbach Villa, Gartenweg 2a, erkenntlich machen wird.

Die Bürgerinitiative bedankt sich bei dem Verwaltungsdirektor des MVZ Herrn Spörl dafür, dass man auch das Innere eines Gründerzeitgebäudes besichtigen kann. Zum Ausklang der Veranstaltung lädt die BI zu einem kleinen Imbiss ein.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige