Anzeige

Tschernobyl 1986 – Kinder in Not e.V.: Ausstellung zum 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe

26. April 2016 um 14:30
Rathaus Zeulenroda, 07937, Zeulenroda-Triebes
Anzeige

Am 26. April 1986 explodierte das Kernkraftwerk Tschernobyl und es kam zum Supergau. Dabei wurden riesige Mengen radioaktiven Materials freigesetzt und über weite Teile Europas verteilt. Im Umkreis von 30 km wurden alle Menschen evakuiert. Der ehrenamtliche Erfurter Verein „Tschernobyl 1986 – Kinder in Not e.V.“ zeigt zum 30. Jahrestag der Reaktorkatastrophe eine Ausstellung zu diesem Thema.

Die Ausstellung wird am 26. April im Zeulerodaer Rathaus um 14.30 Uhr eröffnet und bis zum 20. Mai gezeigt. Sie weist auf die Gefahren der Atomenergie und die auch heute noch bestehenden Auswirkungen auf das Leben der Menschen in Weißrussland hin und präsentiert zugleich ein Querschnitt der Vereinsarbeit Tschernobyl 1986 – Kinder in Not e.V. Neben Film- und Fotodokumenten werden auch Exponate und Zeichnungen von Ferienkindern zu sehen sein.

"Für Schulklassen und Gruppen ermöglichen wir gegebenenfalls Führungen durch die Ausstellung", bieten Vereinsvorsitzende Petra Stoll und Vorstandsmitglied Barbara Ostermann an. Interessenten können sich unter der Telefonnummer 03620871700 oder per E-Mail unter b.g.ostermann@gmail.com mit den Vorstandsmitgliedern in Verbindung setzen.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige