Anzeige

Diebstähle, Sachbeschädigungen, Unfälle, Zeugenaufrufe – die Geraer Polizeimeldungen vom 19. Juli

Symbolbild
Symbolbild (Foto: Zeuner)
Anzeige

Diebstahl von Baumaschinen – Zeugen gesucht 
Gera: Unbekannte Täter gelangten unberechtigt auf das Gelände einer in der Naulitzer Straße ansässigen Firma. Dort stahlen sie im Zeitraum vom 14.07. – 17.07.2017 (17:00 – 07:00 Uhr) eine Rüttelplatte sowie einen Kompressor.
 
Gera: Im Zeitraum vom Dienstag (18.07.2017, 17:30 Uhr) zu Mittwoch (19.07.2017, 06:45 Uhr) verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Baucontainer in der Untermhäuser Straße. Der Baucontainer war hier im Bereich einer Baustelle aufgestellt. Um an die Tür zu gelangen, verschoben der oder die Täter den Container scheinbar mit einem Fahrzeug. In der Folge wurde das Vorhängeschloss durch die Täter aufgebrochen. Das Beutegut umfasst mehrere Baumaschinen, unter anderem eine Rüttelplatte, einen Stemmhammer und ein Schneidegerät. 
 
In beiden Fällen geht die Polizei davon aus, dass der oder die Täter mit einem Fahrzeug zum Tatort fuhren und ihr Beutegut mit diesem wegtransportierten.
Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Gera, Tel. 0365 / 8234-1465.
  
Sachbeschädigung  
Gera: In der Zeit von Montag zu Dienstag (17.07.2017 – 18.07.2017) beschädigten unbekannte Täter insgesamt drei Fahrzeuge im Stadtteil Lusan (Zeulsdorfer Straße, Jenaer Straße, Einsenbahnstraße). Dabei wurden zum Teil die Scheiben eingeschlagen bzw. ein Außenspiegel beschädigt. Betroffen waren hier ein Mercedes, ein Suzuki und ein Kia. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei Gera, Tel. 0365 / 829-0.
 
 Kradfahrer verletzt 
Gera: Am Dienstag (18.07.2017) kam es gegen 18:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Als der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades (Honda) den Elsterdamm in stadteinwärtige Richtung befuhr, kam er in einer Kurve zu Fall. Der 17-Jährige verletzte sich bei dem Sturz und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Honda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
 
Unfall mit drei Fahrzeugen 
Gera: Weil der Fahrer (27) eines  Seat zu spät bemerkte, dass die in der De-Smit-Straße vor ihm befindlichen Fahrzeuge Audi (54) und VW (21) verkehrsbedingt hielten, kam es zum Auffahrunfall. Durch die Kollision des Seat mit dem Audi wurde dieser auf den davor befindlichen VW geschoben. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der 62-jährige Audifahrer wurde leicht verletzt.
 
Lkw streift Radfahrer – Zeugen gesucht 
Korbußen: Bereits am Montag (29.05.2017) ereignete sich auf der Landstraße nach dem Kreisverkehr Leumnitz in Richtung Korbußen ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Weil ein bislang unbekannter Lkw beim Überholen des 32-jährigen Radfahrers keinen ausreichenden Sicherheitsabstand einhielt und diesen somit streifte, kam der 32-jährige zu Fall. Hierbei verletzte sich der Radfahrer leicht. Am Rad selbst entstand Sachschaden. Der Lkw setzte seine Fahrt fort, ohne seinen Pflichten nach einem Verkehrsunfall nachzukommen. Ein älteres Ehepaar mit einem silbergrauen Mercedes half schließlich dem Radfahrer. In diesem Zusammenhang werden Zeugen des Unfalles, insbesondere das genannte Ehepaar, gesucht. Diese melden sich bitte bei der Polizei Gera, Tel. 0365 / 829-0.
 
Verkehrsunfall im Parkhaus 
Gera: Als ein 77-Jähriger seinen nicht fahrbereiten Pkw Suzuki in einem Parkhaus in der Reichsstraße anschieben wollte, geriet dieser ins Rollen. Hierbei kam er zwischen seinem Fahrzeug und der Hauswand zu Fall, verletzte sich und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein hinzugerufener Abschleppdienst versetzte den Suzuki in einen fahrbereiten Zustand.
 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige