Anzeige

Gauner "erleichtert" Rentner um 300 Euro und weitere Meldungen der Landespolizeiinspektion Gera vom 5. Juli

Symbolbild
Symbolbild (Foto: ppixabay)
Anzeige

Trickbetrüger erfolgreich
Bad Köstritz: Am Dienstag (04.07.2017) brachte ein unbekannter Mann einen Rentner um sein Geld. Der Unbekannte sprach den Geschädigten an einer Bushaltestelle an, gab sich als sein Pfleger aus dem Krankenhaus aus und erklärte dem Rentner, dass er für seinen schwerkranken Vater dringend Geld benötige und dies sich vom ihm borgen möchte. Durch das nun gefasste Vertrauen sind die beiden zum späteren Geschädigten nach Hause gefahren. Hier zeigte der Täter dem Rentner und dessen Frau einen Koffer, in welchem sich zwei gebrauchte Jacken und ein Bild im angeblichen Gesamtwert von 2000 Euro befanden. Diese Gegenstände sollen als Pfand für das geborgte Geld überlassen werden. Das Rentnerpaar händigte dem Mann 300 Euro für diese Gegenstände aus. Erst später wurde den beiden klar, dass sie Opfer eines Betrügers geworden sind.

Nachbarschaftsstreit
Gera: Nachdem es am Mittwoch (05.07.2017) kurz nach Mitternacht in einem Wohnhaus in der Dammstraße zu einer verbalen Streitigkeit zwischen zwei alkoholisierten Nachbarn (beide männlich, 56 und 43 Jahre) kam, wurde der 43-Jährige von seinem Nachbarn mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen und hierbei verletzt. Der Verletzte konnte vor dem 56-Jährigen fliehen und suchte sich in einem nahegelegenem Hotel Schutz. Von hier aus wurden die Polizei und die Rettungskräfte verständigt. Der 43-jährige wurde im Anschluss medizinisch versorgt. Gegen seinen Nachbarn wurde eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Pkw im Graben
Großenstein: Als am Dienstag, 04.07.2017, gegen 10:10 Uhr der 63-jährige Lkw-Fahrer vom Feldweg auf die Landstraße zwischen Großenstein in Richtung Ronneburg auffahren wollte, übersah er den dort fahrenden Pkw (Fahrer 61). Der Pkw-Fahrer wich in der Folge nach rechts aus und kam im Straßengraben zum stehen. Eine Kollision konnte somit vermieden werden. Weder Fahrzeuge noch Personen wurden verletzt.

Alkohol am Steuer
Wünschendorf: Am Mittwoch (05.07.2017), gegen 10:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 60-jährigen Mann, welcher mit seinem Ford in der Geraer Straße unterwegs war. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 1,12 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme, die Sicherstellung des Führerscheines und die Anzeigenerstattung wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Verkehrsunfallflucht
Greiz: Am Dienstag (04.07.2017), zwischen 09:45 und 11:00 Uhr, beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen blauen Pkw Ford, der am Neustadtring abgestellt war. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seinen Pflichten nach einem Verkehrsunfall nachzukommen. Die Ermittlungen zur Unfallflucht wurden aufgenommen.

Einbruch in Gartenlaube
Harth-Pöllnitz: In der Nacht vom 04.07. zum 05.07.2017, drangen bislang unbekannte Täter in eine Gartenlaube in Großebersdorf ein. Dort entwendeten sie einen Akkuschrauber, ein Radio sowie Lautsprecherboxen.
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige