Geraer Polizeimeldungen vom 1. März: Schwerer Arbeitsunfall, Großeinsatz der Polizei, 37-Jähriger randaliert, Fahrraddiebstahl und mehr

Symbolbild

14-Jähriger angegriffen
Gera: Der Polizei wurde am Dienstag (28.02.2017) bekannt, das ein 14-Jähriger tätlich angegriffen wurde. Gegen 16:00 Uhr hielt sich der Jugendliche mit seinen Freunden in einer Parkanlage in der Talstraße auf, als eine dreiköpfige Gruppe die Jugendlichen unvermittelt angriff. Hierbei kam es zur Rangelei, wobei der 14-Jährige von einem der Täter geschlagen und an der Gesundheit geschädigt wurde. Nachdem sich weitere Personen der angreifenden Gruppe anschlossen, retteten sich die Angegriffenen in Richtung Südbahnhof. Die Angreifer waren nach Zeugenaussagen zwischen 12-15 Jahre, hatten eine dunklere Hautfarbe und trugen kurzes schwarzes Haar. Sie sprachen gebrochen deutsch. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Körperverletzung aufgenommen.

Ungewöhnlicher Geruch im Kindergarten
Gera: Am 01.03.2017 kam gegen 06:15 Uhr Feuerwehr und Polizei in einem Kindergarten in der Goethestraße zum Einsatz. Dort wurde über die Rettungsleitstelle Benzingeruch mitgeteilt. Die bereits im Kindergarten anwesenden Kinder verließen umgehend die Einrichtung. Die Feuerwehr konnte schließlich Entwarnung geben. Aus einem ungeöffneten Behälter floss eine Flüssigkeit, welche den Benzingeruch verbreitete. Das Behältnis wurde geschlossen und der Kindergarten gelüftet. Im Anschluss konnte der Spielbetrieb im Kindergarten fortgesetzt werden. Keiner der Anwesenden wurde verletzt.

Schwerer Arbeitsunfall
Gera: Am Dienstag (28.02.2017), gegen 12:30 Uhr kam es in einem Betrieb in der Keplerstraße zu einem Arbeitsunfall, bei dem ein 37-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der Mann befand sich hinter einem Gabelstapler, dies bemerkte der Staplerfahrer (33 Jahre) nicht, setzte diesen zurück und fuhr den 37-Jährigen um. Hierbei wurde der Mann schwer am Bein verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Das Amt für Arbeitsschutz war vor Ort.

Viele Kräfte gebunden
Gera: Am Dienstag, 28.02.2017, gegen 20:45 Uhr verursachte ein Streit zwischen Anwohnern der Gemeinschaftsunterkunft in der Gaswerkstraße einen Großeinsatz der Polizei. Weil sich eine Gruppe junger Männer verschiedenster Nationalitäten im Hofe der Gemeinschaftsunterkunft aufhielten, fühlten sich zwei andere Bewohner im Haus (serbisch) gestört. In der Folge kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen allen Beteiligten, wobei Flaschen geworfen wurden. Zudem kam ein Messer als Bedrohungsmittel zum Einsatz. Die verbale Streitigkeit endete schließlich mit einer körperlichen Auseinandersetzung im Gebäude selbst, in deren Folge einer der Beteiligten leicht an der Gesundheit geschädigt wurde. Der in der Gemeinschaftsunterkunft befindliche Wachschutz versuchte bis zum Eintreffen der Polizei die Lage zu beruhigen. Aufgrund der Gesamtsituation, welche zu eskalieren drohte, kam ein Großaufgebot der Polizei zum Einsatz. Zur Vernehmung der beteiligten Personen wurden Dolmetscher hinzugezogen. Die Lage konnte schließlich unter Kontrolle gebracht und die Ermittlungen aufgenommen werden.

Unter Alkohol, ohne Fahrerlaubnis, nicht pflichtversichert, keine Kennzeichen…
Gera: Am Mittwoch (01.03.2017), gegen 01:30 Uhr erhielt die Polizei Kenntnis von einem verunglückten Fahrzeug auf der B92 zwischen Gera und Weida. Bei Eintreffen der Polizeibeamten stellten diese fest, dass hier ein Fahrzeug ohne Kennzeichen in einer Linkskurve geradeaus in den Straßenrand und gegen einen Hügel gefahren ist. Personen befanden sich nicht mehr am Unfallort. Ermittlungen haben ergeben, dass der 41-jährige Fahrer des Pkw Ford das nicht angemeldete Fahrzeug ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Alkohol führte und den Unfall verursachte. Im Anschluss hatte dieser mit seinem 50-jährigen Beifahrer die Unfallstelle pflichtwidrig verlassen. Mit dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt und gegen ihn entsprechende Anzeigen erstattet.

Unterbindungsgewahrsam für 37-Jährigen
Gera: Nachdem ein 37-jähriger Mann am Dienstag (28.02.2017), gegen 18:00 Uhr im Bereich der Roschützer Straße randalierte, in dem er ein Schild von einem Grundstückseingang abgerissen hatte und unter erheblichen Alkoholeinfluss auf Passanten losging und diese an der Gesundheit zu schädigen versuchte, kam die Polizei zum Einsatz und nahm den Mann zur Abwehr weiterer Gefahren in Unterbindungsgewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Fahrrad aus Keller gestohlen
Gera: In der Zeit zwischen Sonntag (26.02.2017), gegen 16:00 Uhr und Montag (27.02.2017), gegen 17:00 Uhr verschafften sich ein oder mehrere unbekannte Täter Zutritt zu einem Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in der Beethovenstraße. Aus diesem wurde ein schwarz rotes Mountainbike der Marke Cube, Typ: Reaction GTC-SL im Wert von circa 2300 Euro und ein Fahrradschloss entwendet. Hinweise zur Tat oder den gestohlenen Gegenständen nimmt der Inspektionsdienst, Tel.: 0365-8290 entgegen.

Autor:

meinanzeiger .de aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.