Geraer Polizeimeldungen vom 14. Dezember: Jugendliche attackieren 19-Jährigen und Schwächeanfälle in Autos

.
Zeugenaufruf nach tätlicher Auseinandersetzung
Gera: Am 13.12.16, gegen 19.00 Uhr, befand sich ein 19-jähriger Student an der Fußgängerampel Reichsstraße / Heinrichstraße. Er wartete, da das Lichtzeichen für Fußgänger rot zeigte. Zur gleichen Zeit überquerte zwei bislang unbekannte männliche Personen aus Richtung Heinrichstraße die Fußgängerfurt. Dabei rempelten sie den 19-Jährigen aggressiv an. Auf die Frage, was das solle, wurde der Student von beiden angegriffen. Einer gab dem Geschädigten einen Stoß mit dem Kopf, der andere trat ihn. Danach entfernten sich die Beiden in Richtung Markt.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
-Scheinbares Alter: 15 bis 17 Jahre
-Größe 1,60 m bis 1,65 m
-Beide kurze dunkle Haare
-Der kleinere von Beiden trug eine schwarze Lederjacke und blaue Jeans
-Der andere trug einen grauen Kapuzenpullover und blaue Jeans.

Die Kriminalpolizei ermittelt in dieser Sache wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachteten oder Hinweise zur Identität der Tatverdächtigen geben können, sich zu melden. Telefon 0365-82340.

Gefährdung des Straßenverkehrs
Gera: Am 13.12.16, gegen 17.00 Uhr, hörten Zeugen in der Lortzingstraße einen lauten Knall. Ein Pkw Audi fuhr in die Garage einer Doppelhaushälfte. Nach erster Information hieß es, dass der Fahrzeugführer im Pkw durch den Unfall eingeklemmt sei. Daraufhin eilten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zur Unfallstelle. Beim Eintreffen der Beamten bestätigte sich nicht, dass der Fahrer im Auto eingeklemmt war. Er befand sich liegend auf den Vordersitzen. Augenscheinlich stand er unter erheblichem Einfluss von Alkohol. Der 81-jährige Fahrer wurde an den Rettungsdienst übergeben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. An der Garage und dem Pkw entstand nicht nur unerheblicher Sachschaden.

Beherztes Eingreifen verhindert Schlimmeres
Ronneburg: Am 13.12.16, gegen 13.55 Uhr, befuhr die 55-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes die Altenburger Straße in Ronneburg stadteinwärts. Bereits vor dem Ortseingang Ronneburg fiel Zeugen auf, dass der Pkw der Fahrerin auf die Gegenfahrbahn geriet und zum Stehen kam. Die Fahrerin setze die Fahrt fort.
In Höhe der Altenburger Straße kam die Frau wieder auf die linke Fahrbahnseite ab, wo ihr ein Multicar des Stadtbauhofes entgegen kam. Der 56-jährige Fahrer erkannte die Situation, fuhr rückwärts und hupte. Als er bemerkte, dass die Frau nicht reagierte und in sich zusammen gebrochen war, entschloss er sich, das Fahrzeug mit dem Multicar zu stoppen. Er bremste das Multicar, woraufhin der Mercedes auf diesen auffuhr. Circa 50 m weiter kam der Mercedes zum Stehen. Da alle Türen am Pkw verschlossen waren, schlug der 56-Jährige die Scheibe ein und leistete der Bewusstlosen erste Hilfe. Wie sich herausstellte, erlitt die Fahrerin eine starke Unterzuckerung. Sie wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Durch das beherzte Eingreifen des Multicar-Fahrers konnte glücklicherweise Schlimmeres verhindert werden.

Unfall mit Personenschaden
Weida: Am 13.12.16, gegen 06:35 Uhr, ereignete sich auf der B 92 Weida, Kreuzung Wünschendorf / Köckritz-Köfeln ein Verkehrsunfall.
Der 33-jährige Fahrzeugführer eines VW Transporters befuhr die Ortsverbindungsstraße zur B 92, aus Richtung Wünschendorf kommend.
An der Kreuzung wollte er nach links in Richtung Weida auf die B 92 auffahren. Er übersah dabei einen Pkw Renault Clio, welcher sich von rechts, aus Richtung Wohlfsgefährt kommend, der Kreuzung näherte.
Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit, es entstand Sachschaden. Die 61-jährige Fahrzeuglenkerin des Pkw Renault suchte im Laufe des Tages einen Arzt auf, welcher leichte Verletzungen infolge des Verkehrsunfalls feststellte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen