Geraer Polizeimeldungen vom 15. Dezember: 17-Jährige in Arcaden attackiert, Entblößer in Pskower Straße und mehr

.
Zeugenaufruf zu gefährlicher Körperverletzung
Gera: Am Dienstag, dem 06.12.16 gab es gegen 19:50 Uhr im Bereich der Gera-Arcaden - im Bereich zwischen dem Zugang zu den Toilette und der dortigen Weihnachtsdekoration ( Pyramide ) im 1.OG - körperliche Übergriffe
auf zwei 17-Jährige. Offenbar grundlos wurden diese durch 3 unbekannte Täter angesprochen und in der Folge körperlich attackiert. Hierbei wurde u. a. einer der beiden 17-Jährigen am Boden liegend mehrfach ins Gesicht
geschlagen und getreten. In der weiteren Folge wurde dieser Geschädigte, nachdem er wieder aufstehen konnte, in die dortige Weihnachtsdekoration gestoßen, welche hierbei beschädigt wurde.

Die unbekannten Täter werden wie folgt beschrieben:

Täter 1 - männlich
- ca. 25 Jahre alt
- ca. 185 cm groß
- stämmige / muskulöse Statur
- schwarze lockige Haare
- Schnittbart über der Wange und Kinn ca. 3 cm breit und 2 cm Bartlänge
- Bekleidung: schwarze Lederjacke, blaue Jeans
- ausländische Person mit russischem Akzent (osteuropäisch)

Täter 2 - männlich
- ca. 20 Jahre alt
- ca. 170 cm groß
- normale Statur
- kein Bart
- Bekleidung: graues Bascap (nach hinten gerichtet)
- ausländische Person mit russischem Akzent (osteuropäisch)

Täter 3 - männlich
- ca. 20 Jahre alt
- ca. 180 cm groß
- normale Statur
- schwarze Haare
- kein Bart
- Bekleidung: graue Jacke, helle Jeans
- ausländische Person (südländisch / arabisch)

Die Kriminalpolizei ermittelt in dieser Sache wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität der Tatverdächtigen gegeben können, sich bei der
Kriminalpolizeiinspektion Gera (Telefon 0365 / 8234 - 0) zu melden.

Noch ein Zeugenaufruf
Gera: Bereits am Montag, dem 28.11.16, lief gegen 21.20 Uhr eine weibliche Person die Dornaer Straße linksseitig stadtauswärts in Richtung Pskower Straße, als sie hinter sich eine Person bemerkte. Zwischen den ersten beiden Wohnblöcken der Pskower Straße umklammerte die Person plötzlich die Geschädigte von hinten und belästigte diese sexuell. Anschließend entblößte er sich vor der Frau, woraufhin diese davon rannte.
Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 50 Jahre alt, ca. 175 - 180 cm groß, korpulente Statur mit Bauch, kurze Haare, augenscheinlich einheimisch, helle Jacke, blaue Jeanshose.

Wer kann Angaben zum Sachverhalt bzw. zu der gesuchten Person machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gera unter der Tel.-Nr. 0365-82340 oder jede andere Polizeidienststelle.

Wohnungsbrand
Gera: Gestern Abend (14.12.16), gegen 22.00 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in die Dr.-Virchow-Str. in Gera gerufen. Von dort wurde gemeldet, dass es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses brenne. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bestätigte sich diese Meldung. Nach ersten Erkenntnissen hatte die 73-jährige Bewohnerin ein Heizkissen benutzt, welches im Schlafzimmer in Brand geriet. Sie und ihr 86-jähriger Mann wurden mit Rauchgasvergiftung durch die Feuerwehr gerettet und kamen ins Krankenhaus. Ein übergreifen der Flammen auf andere Wohnungen konnte verhindert werden. Aufgrund der starken Verqualmung sind vier Wohnungen vorübergehend unbewohnbar geworden. Zum genauen Geschehen hat die Kriminalpolizei Gera die Ermittlungen aufgenommen.

Einbrüche in Einfamilienhäuser
Gera & Bad Köstritz: Gestern, über den Tag, hatten es Einbrecher auf zwei Einfamilienhäuser abgesehen. In der Freitagstraße in Gera versuchten die Unbekannten gewaltsam über die Terrassentür in das Haus einzubrechen. Dies gelang jedoch nicht. Es entstand nur Sachschaden.
Am Rosenhügel in Bad Köstritz hatten die Täter mehr Erfolg. Dort verschafften sich die Täter über eine Balkontür Zutritt zu dem Einfamilienhaus, durchsuchten sämtliche Räume und Entwendeten ein Mobiltelefon sowie Schmuck.
Als die Hauseigentümer am Abend nach Hause zurück kehrten, stellten sie die Einbrüche fest und informierten die Polizei, die nun Zeugen sucht. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gera, Tel. 0365-82340.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Gera: Am 14.12.16, gegen 13.45 Uhr, befuhren ein 80-jähriger Fahrer eines Pkw Suzuki und eine 27-jährige Fahrerin eines Pkw Renault die Vogtlandstraße in Gera in Richtung Greiz. Dabei fuhr der 80-Jährige hinter der 27-Jährigen. An der Einmündung zur Keplerstraße schaltete die Lichtzeichenanlage auf „Rot“. Die 27-Jährige erkannte die Situation, bremste und hielt an. Der 80-Jährige erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Renault auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault in den Einmündungsbereich geschoben, drehte sich kam schließlich in Fahrtrichtung stadteinwärts zum Stehen. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt. Bis gegen 15.30 Uhr dauerte die Aufnahme und Beräumung des Unfalls an. Es kam in dieser Zeit zu Beeinträchtigungen des Individualverkehrs.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen