Anzeige

Schlägerei in der Innenstadt und weitere Geraer Polizeimeldungen vom 20. Juli

Symbolbild
Symbolbild (Foto: pixabay.de)
Anzeige

Körperverletzung – Zwei Täter gestellt
Gera: Am Mittwoch (19.07.2017), gegen 22:45 Uhr kam es im Bereich der Heinrichstraße / Heinrichplatz zwischen dem 52-jährigen Geschädigten und vier männlichen Personen zu einer verbalen Auseinandersetzung, welche in einer tätlichen endete. Der 52-Jährige wurde hierbei zunächst von einem 17-Jährigen (deutsch) und in der Folge von den anderen drei Beteiligten (21, syrisch, 2x unbekannt) an der Gesundheit geschädigt, so dass er in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Täter flüchteten im Anschluss, wobei durch die eingesetzten Beamten zwei der Handelnden (17, 21) gestellt werden konnten. Die beiden anderen Täter sind noch unbekannt. Die Ermittlungen zur Körperverletzung wurden aufgenommen. Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Gera, Tel. 0365 / 8234-1465.

Keinen Führerschein aber Drogen dabei
Gera: Am Mittwoch, 19.07.2017, gegen 20:15 Uhr kontrollierten Beamte der Einsatzunterstützung eine 25-jährige Fahrzeugführerin in der Weidaer Straße. Als die junge Frau aufgefordert wurde, Führerschein und Fahrzeugschein auszuhändigen gab sie zu, dass sie ihre Fahrerlaubnis in der Vergangenheit bereits abgeben musste. Auch ein freiwilliger Drogentest bei der jungen Fahrerin zeigte ein positives Ergebnis und die Nachschau in Ihren Sachen führte zur Sicherstellung einer kleineren Menge Betäubungsmittel. Die 25-Jährige muss nun mit der Einleitung mehrerer Ermittlungsverfahren rechnen.

Brand auf Getreidefeld
Pölzig: Am Mittwoch, 19.07.2017, gegen 17:30 Uhr geriet ein abgeerntetes Getreidefeld im Reinhold-Bauch-Weg aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen. Eine Gefahr für Personen oder angrenzende Sachwerte gab es nicht. Durch das Feuer wurde das Feld auf einer Fläche von circa 1 Hektar in Mitleidenschaft gezogen.

Anzeige