Anzeige

Schwerer Unfall auf der B 93 und weitere Polizeimeldungen vom 29. Juni für das Altenburger Land

Symbolbild
Symbolbild
Anzeige

Unfall mit drei Schwerverletzten
B93: Drei Personen, darunter ein einjähriges Kind wurden Mittwochnachmittag (28.06.2017) bei einem Verkehrsunfall im Altenburger Land schwer verletzt. Ein 44-jähriger VW- Fahrer geriet auf der Bundesstraße 93 zwischen Zehma und Lehndorf aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hier mit einem Seat. Sowohl die beiden Insassen des entgegenkommenden Pkw, ein 37-jähriger Mann und ein einjähriges Kind, als auch der Unfallverursacher wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Pkw Skoda wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Vor Ort kam ein Gutachter zum Einsatz. Die Fahrzeuge wurden im Anschluss abgeschleppt. Zum Zwecke der Unfallaufnahme und Bergung war die Straße für längere Zeit gesperrt.

Europaletten entwendet
Ponitz: Im Zeitraum vom 26.06. - 27.06.2017 wurden im Gartenweg, von einer Straßenbaustelle, 12 Europaletten entwendet. Jeweils am (Montag) 26.06.2017 und (Dienstag) 27.06.2017 wurden die Paletten mit einem Pkw Skoda abtransportiert. Der Vorgang wurde bemerkt, dass amtliche Kennzeichen ist bekannt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr unterwegs
Gößnitz: Am Mittwoch (28.06.2017), gegen19:25 Uhr wurde in der Querstraße ein 49-jähriger Fahrradfahrer kontrolliert. Hierbei wurde Atemalkohol festgestellt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,91 Promille. Im Krankenhaus erfolgte eine Blutentnahme. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Anzeige erstattet.

Gegenseitige Körperverletzung
Altenburg: Am Mittwoch (28.06.2017), gegen 21:10 Uhr kam es im Bereich der Marstallstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Zwei alkoholisierte 15-Jährige gerieten aneinander. In deren Folge wurde einer der beiden Jugendlichen im Gesicht verletzt und kam ins Krankenhaus. Die Eltern wurden darüber informiert. Der andere 15-Jährige wurde seinen Eltern übergeben.

Unfall mit Rehwild
Löbichau: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwoch (28.06.2017), gegen 01:30 Uhr auf der B 7. Die 39-jährige Fahrerin eines Pkw BMW befuhr die B 7 in Richtung Altenburg von der Anschlussstelle BAB 4 kommend, als ein Reh die Fahrbahn überquerte. Mit diesem kollidierte der Pkw BMW. Das Reh verendete nach dem Zusammenstoß. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt. Am Pkw BMW entstand Sachschaden.

Vorfahrt nicht beachtet
Altenburg: Zu einem Verkehrsunfall kam es am Mittwoch (28.06.2017), gegen 10:15 Uhr in der Wenzelstraße. Der 81-jährige Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Wenzelstraße aus Richtung Brockhausstraße kommend. An der Kreuzung zur Bahnhofstraße wollte der 81-Jährige seine Fahrt geradeaus fortsetzen, ohne die Verkehrsbeschilderung zu beachten und übersah dabei eine 63-jährige vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines Pkw Toyota. Es kam daraufhin zur Kollision. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige