Unbekannte randalierten über Nacht in Schule und weitere Geraer Polizeimeldungen vom 21. Juli

Symbolbild

Täter drangen zwei Mal in gleiches Objekt ein 
Gera: Gleich zwei Mal drangen unbekannte Täter in das Nebengebäude einer öffentlichen Schule in der Lusaner Straße ein. Hierbei hielten sich der oder die Täter in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch (18.07.-19.07.2017) und in der darauffolgenden Nacht von Mittwoch zu Donnerstag (19.07.-20.07.2017) im Objekt auf und randalierten. Dabei beschädigten sie unter anderem mehrere Türen. Zeugen, welche Hinweise zur Tat oder den Täter geben können, wenden sich bitte an die Polizei Gera, Telefon 0365 / 829-0.
 
Unfall mit vier Beteiligten 
Gera: Am Donnerstag, 20.07.2017, gegen 15:15 Uhr kam es auf der Bundesstraße 2 in Fahrtrichtung Zeitz zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Als der Fahrer eines Pkw Opel (60) über den Beschleunigungsstreifen auf die B2 in Richtung Zeitz auffuhr, musste der bereits auf der B2 befindliche Fahrer eines Lkw (59) eine Gefahrenbremsung einleiten, um eine Kollision zu vermeiden. In der Folge streifte der Lkw ein entgegenkommendes Fahrzeug, welches unerkannt weiterfuhr und stieß schließlich doch mit dem Pkw Opel zusammen. Der Opel wurde daraufhin in die Leitplanke geschoben. Unmittelbar folgend stieß eine in Richtung Gera fahrende 35-Jährige (VW) mit ihrem Fahrzeug gegen den Opel. Aufgrund des Unfallgeschehens wurden drei Personen leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Opel sowie der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen 16:40 Uhr war die Unfallstelle wieder beräumt und für den Verkehr vollständig freigegeben.
 
Verkehrsüberwachung 
Gera: Beamte der Polizei Gera führten am Donnerstag, 20.07.2017 im Geraer Stadtgebiet, als auch in den umliegenden Bereichen Maßnahmen zur Verkehrsüberwachung durch. Dabei wurde unter anderem die Beachtung der Rotlichtzeichen an Ampeln sowie die Einhaltung der Weisung aufgestellter Stoppschilder ins Visier genommen. Gleichzeitig wurde eine Geschwindigkeitsüberwachung im Bereich Töppeln durchgeführt. Insgesamt müssen 50 Verkehrsteilnehmer mit einem Verwarngeld und 3 Fahrzeugführer mit einem Bußgeld rechnen.
 
Radfahrer verletzt 
Bad Köstritz: Als der 34-jährige Radfahrer am Donnerstag, 20.07.2017, gegen 17:55 Uhr im Gewebegebiet Heinrichshall entlang fuhr, verlor er auf einer leicht abschüssigen Straße in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Rad. In der Folge stürzte der 34-Jährige und verletzte sich dabei. Am Fahrrad entstand Sachschaden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen