Anzeige

Unfälle, Feuer und eine tätliche Auseinandersetzung - die Geraer Polizeimeldungen vom 17. Juli

Wo: ., Gera auf Karte anzeigen
Symbolbild
Symbolbild (Foto: pixabay.de)
Anzeige

Kontrolle mit Folgen
Gera: Da er seinen Hund nicht angeleint hatte, kontrollierten Beamte der Polizei Gera am Samstag (15.07.2017) den 28-jährigen Hundehalter. Zur Überprüfung seiner Identität begleiteten die Beamten den Mann zu seiner Wohnanschrift. In der Folge kam es zur Sicherstellung kleinerer Mengen Betäubungsmittel. Gegen den 28-Jährigen wurde zusätzlich zum Verstoß gegen die bestehende Hundeanleinpflicht ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes eingeleitet.

Unfall mit Motorradfahrerin
Gera: Am Sonntag (16.07.2017), gegen 16:30 Uhr kam es an der Kreuzung Straße des Bergmanns / Stadtring Süd-Ost zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Als die 52-Jährige Motorradfahrerin (Harley Davidson) die Kreuzung überqueren wollte, übersah sie den vorfahrtsberechtigen Pkw Skoda (Fahrer 61), so dass es zum Zusammenstoß kam. Die 52-Jährige wurde hierbei verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Tätliche Auseinandersetzung
Gera: In der Nacht von Samstag (15.07.2017) zu Sonntag (16.07.2017) kam es vor der Gemeinschaftsunterkunft in der Trebnitzer Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung dreier Männer (17, syrisch; 30, 34, russisch), wobei der 17-Jährige als Angreifer identifiziert werden konnte. Ein vor Ort befindlicher Wachmann schlichtete den Streit, bekam jedoch ebenfalls einen Schlag ab. Der 31-Jährige Mann wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Klinikum gebracht. Die Ermittlungen zur Körperverletzung wurden aufgenommen.

Wildschwein kreuzt Fahrbahn
Kraftsdorf: Am Sonntag (16.07.2017) befuhr die 29-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Landstraße zwischen Töppeln und Gera, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn kreuzt. Eine Kollision war unvermeidbar. In der Folge entstand am Fahrzeug Sachschaden, verletzt wurde niemand. Die Wildsau entfernte sich in ein angrenzendes Feld.

Unfall verursacht halbseitige Sperrung
Gera: Beim Überqueren der Siemensstraße am Sonntag (16.07.2017, gegen 20:00 Uhr) übersah der 20-jährige Seatfahrer die vorfahrtsberechtigten Fahrerin einer Pkw Audi (63 Jahre), so dass es zum Zusammenstoß kam. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die 63-Jährige, als auch ein 24-Jähriger Beifahrer im Seat wurden leicht verletzt. Die Siemensstraße musste für kurze Zeit halbseitig gesperrt werden.

Kleine Brandflächen lösen Feuerwehreinsatz aus
Gera/Naulitz: Zwei kleinere Brandflächen vor der Ortslage Naulitz, entlang der Landstraße L1312, lösten am Sonntag (16.07.2017) den Einsatz von Feuerwehr und Polizei aus. Die beiden Brände konnte zum Teil durch Anwohner sowie die hinzugerufene Feuerwehr gelöscht werden. Die Ursache ist derzeit unklar. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen laufen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige