Anzeige

Wilde Verfolgungsjagd durch die Geraer Innenstadt

Wo: ., Berggasse, 07545 Gera auf Karte anzeigen
Symbolbild
Symbolbild (Foto: pixabay.de)
Anzeige

Am Sonntagmorgen gegen 02:20 Uhr beabsichtigten Polizeibeamte in der De-Smit-Straße einen Pkw Opel sowie seinen Fahrer einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Als dieser die Absicht der Beamen erkannt, beschleunigte er stark und flüchtete mit teilweise über 150 km/h durch die Innenstadt.

Im Bereich der Berggasse konnte der Flüchtige gestellt werden. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden während der Fahrt durch das Fluchtfahrzeug gefährdet, eine Mitfahrerin im Opel durch die rücksichtslose Fahrweise leicht verletzt. Am Opel wurden die Reifen stark beschädigt. Nachdem der Fahrzeugführer, ein 25-Jähriger, gestellt war, wurde festgestellt, dass dieser einen Atemalkoholwert von 0,91 Promille hatte. Weiterhin war das Fahrzeug nicht zugelassen. Die Kennzeichen gehörten an einen anderen Pkw. Strafverfahren, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, fahrlässiger Körperverletzung und Urkundenfälschung wurden eingeleitet.
 
Die Polizei Gera bittet Verkehrsteilnehmer, welche auf der gefahrenen Strecke - Reichstraße, Braustraße, Robert-Blum-Straße durch die Meuselwitzer Straße und zurück auf die Reichsstraße - behindert oder gefährdet wurden, sich bei der Polizei Gera unter Tel. 0365 829-0 zu melden.
 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige