Geraer Polizeimeldungen vom 1. März
Haftbefehle realisiert, Schlägereien und mehr

Symbolbild

Polizeibeamte beleidigt
Während der Kontrolle eines 29-jährigen Mannes am Mittwoch, 28.02.2018, gegen Mitternacht in der Laasener Straße, wurde diese gegenüber den Polizeibeamten äußerst ungehalten und beleidigte diese unentwegt. Gegen den alkoholisierten Mann (1,79 Promille) wurde nunmehr ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Haft- und Durchsuchungsbefehle realisiert
In den frühen Morgenstunden des 01.03.2018 vollstreckten Geraer Polizeibeamte mehrere Durchsuchungs- und Haftbefehle im Stadtgebiet von Gera. Die von der Staatsanwaltschaft Gera ausgestellten Durchsuchungs- bzw. Haftbefehle wurden auf der Grundlage begangener Betäubungs- und Körperverletzungsdelikten ausgestellt. Die insgesamt vier männlichen deutschen Personen (im Alter zwischen 20 und 27 Jahren) , gegen die sich die jeweiligen Durchsuchungs- bzw. Haftbefehle richteten, wurden an ihren Wohnanschriften angetroffen. Im Rahmen der durchgeführten Durchsuchungen stellten die Beamten kleinere Mengen Betäubungsmittel fest und sicherten diese. Die beiden festgenommenen 20 - und 22 jährigen Männer wurden am Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt. Der 20-Jährige wurde, unter Auflagen, wieder entlassen. Der Haftbefehl gegen den 22-Jährigen wurde bestätigt. Der Mann wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Mülltonnen gegen Fahrzeuge geworfen
Unbekannte Personen liefen am Mittwochabend (28.02.2018) entlang der Altenburger Straße und warfen aus bislang unbekannten Gründen mehrere Mülltonnen auf die Straße bzw. gegen geparkte Fahrzeuge. Hierbei bewegten sich der oder die Täter zwischen der Calvinstraße und der Lutherstraße, was anhand der umgeworfenen Mülltonnen nachvollzogen werden konnte. Kurz darauf meldete sich ein Geschädigter, dass Unbekannte in der Steinstraße eine Mülltonnen gegen seinen Pkw Skoda warfen und hier Sachschaden entstand. Trotz intensiver Absuche der Umgebung konnte kein Tatverdächtiger festgestellt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können. Diese wenden sich bitte an die Telefon 0365 / 829-0.

Gleich zweimal geschlagen
 Mittwochnachmittag, (28.02.218, gegen 14:20 Uhr) wurde die Polizei von Zeugen darüber informiert, dass sich in der Heinrichstraße zwei Männer schlagen sollen. Die Beamten trafen vor Ort einen 14-jährigen Jugendlichen (irakisch) und einen 32-jährigen Mann (deutsch) an. Zwischen diesen beiden endete nach jetzigen Erkenntnissen eine verbale Streitigkeit in einer körperlichen Auseinandersetzung, wobei auch ein Messer gezogen, aber niemand verletzt wurde. Nachdem die Polizeibeamten die Straftat aufnahmen und die Kontrahenten ihrer Wege gingen, meldet sich gegen 14:55 Uhr der 32-Jährige Mann erneut bei der Polizei. Er sei nunmehr von mehreren unbekannten Personen angegriffen und dabei verletzt worden. Diese Personengruppe stehe nach Angaben des Geschädigten jedoch im Zusammenhang mit der vorhergehenden Auseinandersetzung. Der 32-Jährige wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Genehmigter Drohnenflug
 Eine über Gera-Taubenpreskeln fliegende Drohne führte am Donnerstag, 01.03.2018 zur Besorgnis eines Anwohners. Dieser konnte beruhigt werden. Für den Drohnenflug liegt seitens der Stadt Gera eine Genehmigung bis zum 02.03.2018 vor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen