Der Junge hat sich die Belästigung nur ausgedacht
Kein Übergriff auf Achtjährigen in Gera

Update:

Im Laufe des heutigen Tages konnte festgestellt werden, dass die Angaben des 8-Jährigen nicht der Wahrheit entsprachen. Das Motiv für sein Verhalten ist bekannt. Vermutlich war er sich der Tragweite und der Folgen seiner Erzählung nicht bewusst. Zu KEINER Zeit kam es zu einem Übergriff auf den 8-jährigen Schüler. Dies bestätigte der Schüler gegenüber Polizeibeamten.

Die Ausgangsmeldung vom 13. November

Am Montag, den 12.11.2018, befand sich ein achtjähriger Schüler gegen 15:20 Uhr auf seinen Heimweg von der Schule. Dieser führte ihn über die Eiselstraße in Gera. Hier wurde das Kind von einem Unbekannten angesprochen und kurzzeitig festgehalten. Der Vorfall konnte offenbar durch mehrere Zeugen beobachtet werden. Nach den vorliegenden Informationen griff ein Passant in das Geschehen ein, woraufhin der Täter mit einem Fahrzeug in unbekannte Richtung flüchtete.

Personenbeschreibung des Täters:

- männlich, ca. 50 Jahre alt
- ca. 1,80 m groß, normale Statur
- graue Haare mit Oberlippenbart
- bekleidet mit einer weißen Jacke und einer hellen Hose
- Brillenträger
- sprach deutsch

Fahrzeugbeschreibung:
- schwarzer Transporter älteren Baujahres (möglicherweise VW mit
getönten Scheiben)
- vermutlich Geraer Kennzeichen
Die Polizei in Gera führt anlassbezogene Schutzmaßnahmen durch.

Alle Zeugen des Vorfalls, insbesondere der helfende Passant, werden gebeten, sich bei der Polizei Gera (Tel.efon 0365-8291125 bzw. 0365-82341465) zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt ferner jede Polizeidienststelle entgegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen