Geraer Ballettnachwuchs erneut auf dem "Treppchen"

5Bilder

Im bayerischen Selb behauptete sich am vergangenen Samstag wieder der Geraer Ballettnachwuchs mit hervorragenden Leistungen.
Der Wettbewerb ist als einer von fünf Regionalwettbewerben die erste Qualifikationsstufe für den Dance World Cup 2017, welcher in diesem Jahr mit dem Finale in Deutschland stattfindet.
Gleichermaßen ist es hier ein Länderzweikampf, denn bereits die Besten der tschechischen Tänzervorauswahl treten in Selb gegen die deutschen Kinder und Jugendlichen der Erstqualifikation innerhalb einer Wertung an.
Rashmi Torres (14) und Yara Diezel (15) aus dem Tanzensemble der Musikschule Heinrich Schütz starteten als Ballettnachwuchs aus Gera mit insgesamt 5 Tänzen (6. Tanz in Rubrik Tanz & Gesang startet direkt in Fürstenfeldbruck im Halbfinale).
In diesem Jahr gibt es zwei gesamtdeutsche Gemeinschaftsproduktionen: der Tanz der aus bundesweiten Nachwuchstalenten bestehenden "Tanzteenies“ mit 6 weiteren Ballettschülern aus Augsburg, München, Lüneburg, Hof und Hassfurt, sowie ein klassisches Duett mit Rashmi Torres und Noah Amann aus Hof.
Beide Tänze wurden choreografiert und einstudiert vom Geraer Igor Irmatov, Lehrer der Ballettabteilung Musikschule Heinrich Schütz.
Seine Choreografien der vergangenen Jahre garantierten ausnahmslos "Treppchenqualität"!
So haben es die Geraer Mädchen mit ihren Teamkollegen aus bundesdeutschen Städten auf Anhieb auf Platz 1 geschafft, mit einer sehr ungewöhnlichen und interessanten Choreografie zu den afrikanischen Rhythmen „Foli“ (afrikanisches Klangkunstprojekt).
Dieser Tanz ist ein Tanzförderprojekt des BFKM (Ballettförderkreis München) unter Geraer Beteiligung.
Igor Irmatovs Choreografie „Der Künstler und seine Muse“ wurde von Rashmi Torres und Noah Amann zum "Thema aus Schindlers Liste" - Musik von Komponist John Williams, so berührend zart, intensiv und künstlerisch anspruchsvoll getanzt, dass das Publikum zu Tränen gerührt war.
Dieses klassische Duett erhielt nicht nur den 1. Platz, sondern auch die höchste Punktzahl des Qualifikationsgesamtwettbewerbes.
Yara Diezel zeigte ihr technisch schwieriges klassisches Solo „Grand pas Classique“ fehlerfrei und mit zauberhafter Ausstrahlung und landete mit sehr hoher Punktzahl ebenfalls auf Platz 1.
Rashmi Torres wirbelte sprunggewaltig und freudestrahlend als „Laurencia“ über die Bühne und konnte sich als zweitbeste deutsche Ballerina platzieren und das sehr starke Konkurrentenfeld vieler tschechischer und deutscher Mädchen hinter sich lassen.
Yara Diezel startete auch in der Kategorie Show/Jazzdance mit dem anspruchsvollen Showtanz „Guten Morgen“.
Diese lustige und temperamentvolle Choreografie - ebenfalls von Igor Irmatov - hat es in sich.
Sehr anspruchsvoll in der technischen Umsetzung und mit schauspielerischem Talent behauptete Yara sich mit hoher Punktzahl in diesem fröhlichen Tanz ebenfalls als beste deutsche Tänzerin dieser Kategorie.

So konnten sich die beiden Geraer Starterinnen wiederholt zum deutschen Finale in Fürstenfeldbruck/Bayern und damit zur nächsten Qualifikationsstufe für das DWC.Finale 2017 qualifizieren.
In vier Wochen kämpfen über vier Wettbewerbstage die besten deutschen Nachwuchstänzer und -tänzerinnen in Fürstenfeldbruck um die Teilnahmeerlaubnis zum Internationalen World Cup Finale in der Messe Offenburg-Ortenau unter Beteiligung von mehr als 38 Nationen der Welt.

Am Wochenende zuvor konnte Vielstarterin Yara Diezel in einem Internationalen Ballettwettbewerb und Tanzfestival in Nürnberg einen 1. Platz mit ihrem klassischen Solo „Grand pas Classique“ sowie einen zweiten Platz mit „Aurora“ ertanzen.

Der Verein "Kinder Bewegen" e. V. unterstützt auch in diesem Jahr wieder die Geraer Teilnehmerinnen aktiv mit der Kostenübernahme von Meldegebühren/Kostümen etc., hierfür ist noch weitere Sponsorenunterstützung gesucht!
Fotos Wettbewerb: Vanessa Nicette - Rechtkauf an Tänzer; Constanze Torres.

Autor:

Ina Bernsdorf-Koch aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.