Anzeige

Geraer Lichternacht 2011 verschoben

Wo: Hofwiesenpark, Hofwiesenpark, 07548 Gera auf Karte anzeigen
Helfer verstauen die Gläser
Helfer verstauen die Gläser
Anzeige

Heftiger Dauerregen am Veranstaltungstag ließ dem Veranstalter keine andere Wahl, als auf die Durchführung der 5. Lichternacht zu verzichten.
„Es war für uns keine leichte Entscheidung“, so Tobias Friedrich, der 1. Vorsitzende des Buga Fördervereins und Veranstalter der Geraer Lichternacht,“ aber durch die Witterungsunbilden war eine Durchführung unmöglich geworden. Wir versuchen, baldmöglichst einen Ersatztermin zu finden.“ Trotz des Reges kamen am frühen Nachmittag mehrere fleißige Helfer in den total durchnässten und aufgeweichten Hofwiesenpark, um bei der Gestaltung Hand anzulegen. In diesem Zusammenhang bedankt sich der Buga Förderverein recht herzlich bei allen, die dem Wetter trotzten, um zu helfen.

In Vorbereitung der Lichternacht hatten am Freitag Vormittag bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlicher Temperaturen die Kinder und Erzieher dreier Schulen aus Gera und dem Landkreis Greiz, mit dem Aufbau ihrer selbst gestalteten Gläser begonnen. Im Hofwiesenpark entstanden unter den fleißigen Kinderhänden Figuren aus farbigem Glas. Mit viel Enthusiasmus und Freude gestalteten Kinder der Grundschule Astrid Lundgren aus Langenberg ihr Maskottchen Pippi Langstrumpf. Fehlte es hier und da an richtigen Farben, so bastelten die Kinder kurzerhand mit Schere und Papier die Passenden und beklebten damit die Gläser. Die Grundschüler aus Friesnitz hatten neben ihren selbst bemalten Gläsern sogar einen Aufbauentwurf verbreitet. So entstand auf der Wiese im Park das Ortswappen von Friesnitz. Die 2.Klasse der Grundschule Berga hatte die Idee einen farbigen Fisch zu legen. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und viel Geschick entstand zusehends auch dieses Bild. Zufrieden und glücklich betrachteten die kleinen Künstler sowie die Helfer des Buga Fördervereins die Ergebnisse. Als kleines Dankeschön gab es für alle Kinder leckere Süßigkeiten.
Am Samstag Nachmittag bestand die wichtigste Arbeit in der Sicherstellung, der am Freitag bereits aufgebauten Gläser. Diese wurden regensicher verstaut und warten nun auf eine baldige Wiederverwendung.
Der Veranstalter informiert in Kürze über die Internetseite des Buga Fördervereins (www.buga2007.de) sowie die örtliche Presse zu einem neuen Veranstaltungstermin. Bereits erworbene Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit oder können bei Bedarf zurückerstattet werden.

Anzeige