Hofwiesenparkfest 2017 - ein Jubiläum im zehnten Jahr - Drei Tage erinnern an die Eröffnung der Bundesgartenschau 2007 und bieten ein volles Programm

Bea hat die Qual der Wahl. Welches Kleid ist für eine Lichterfee das passende?
4Bilder
  • Bea hat die Qual der Wahl. Welches Kleid ist für eine Lichterfee das passende?
  • hochgeladen von Wolfgang Hesse

Ganz selbstverständlich ist für viele Geraer und ihre Gäste "ihr" Hofwiesenpark geworden. Vor genau zehn Jahren wurde im Station der Freundschaft mit 10000 Besuchern die BUGA 2007 Gera-Ronneburg eröffnet und damit auch das Ausstellungsareal Hofwiesenpark. Zur Erinnerung an dieses Ereignis feiern die Geraer nun alljährlich Ende April den offiziellen Beginn der Parksaison, diesmal im zehnten Jahr. Gera-Kultur, die Stadtverwaltung, Vereine und Sponsoren bieten im Jubiläumsjahr von Freitag bis Montag ein umfangreiches Kultur- und

Unterhaltungsprogramm für die gesamte Familie.

Der Buga-Förderverein Gera entstand im Zuge der Vorbereitungen der Buga 2007. Heute zehn Jahre danach ist es bundesweit der einige Förderverein mit solch einer langen Tradition. Im Zuge der Nachhaltigkeit und Pflege der innovativen Ergebnisse der Buga und Begrünungsprojekten, leistet der Verein wichtige Arbeit für die Verschönerung unserer Stadt. Mit der ersten Lichternacht im Buga-Jahr 2007 zählt diese alljährliche Veranstaltung zu einer guten Tradition im Hofwiesenpark. Seit einigen Jahren lädt der BUGA-Förderverein zur Lichternacht im Rahmen des Hofwiesenparkfestes ein. "Wir werden wieder 10000 Kerzen rund um das Veranstaltungsareal, den Partnerschaftsgärten und an den Wegen aufstellen.", verrät Roberto Tamaske, zweiter Vorsitzender des Vereins. "Wir werden wieder Figuren im Gras legen und bemalte Gläser von Kindergärten und Schulen mit Teelichten bestücken. Wie im letzten Jahr setzen wie dabei Kerzen mit längerer Brenndauer ein, die bis in die Nachtstunden den Hofwiesenpark illuminieren werden." Der Verein bereitet in Zusammenarbeit mit dem Globus Gera eine Aktion mit Kräutern für die Kinder vor. Hierbei gilt es, Töpfe basteln und bemalen sowie Kräuterbutter herstellen und mitnehmen. Ein Lampionumzug durch den Hofwiesenpark, das traditionelle Lichterschwimmen auf der Elster und ein Feuerwerk mit Licht- und Lasershow werden die Lichternacht abrunden. Auch 2017 wird die Lichternacht durch die Geraer Lichterfee eröffnet. In diesem Jahr heißt sie Bea Lange, ist 15 Jahre jung und besucht mit ihrer Schwester Anna Fe. (16), der diesjährigen Brunnenfee, das Zabel-Gymnasium. Beide sind schon sehr gespannt auf ihre Aufgaben und natürlich aufgeregt. Während Bea den Wunsch hat, einmal Polizistin zu werden, weiß es Anna Fe. noch nicht ganz genau." Vielleicht wird es ein Lehrberuf werden.", meint sie. Anna Fe. wird als Brunnenfee bereits am Samstagnachmittag gemeinsam mit Herrn Neptun den Brunnen im Küchengarten zum Sprudeln bringen. Das Styling von Lichterfee und Brunnenfee wird in diesem Jahr von Manuela Voigt vom Salon Top Hair in der Laasener Straße gespnsert und durchgeführt. Nach einem Jahr Pause kann in diesem Frühjahr der Brunnen, dank Unterstützung der OTWA und privaten Spenden, die Besucher im Küchengarten wieder erfreuen. Nach dem Brunnenfest um 13 Uhr und einem ökumenischen Gottesdienst um 14 Uhr am Rosenzelt, dem ehemaligen Standort des Kirchen-Pavillon während der Buga 2007, beginnt ein reichhaltiges Programm, das um 15 Uhr auf der Veolia Bühne offiziell eröffnet wird. "Wie vor zehn Jahren, erwartet die Besucher im Hofwiesenpark eine tänzerische Eröffnung mit Angels Cheerleadern, TSV Butterfly, Tanzschule Step by Step, Tanzschule Schulze und Tanzkreis Brilliant.", kündigt Katja Paunack von der Gera Kultur GmbH an.

Höhepunkte:
Samstag, 29. April (Eintritt: 4 Euro)
13 Uhr Brunnenfest
14 Uhr Ökumenischer Gottesdienst
15 Uhr Eröffnung und Tanzshow
19 Uhr Eröffnung Lichternacht mit
Lichterfee, Lampionumzug,
Lichterschwimmen und Licht- und Lasershow,
19.10 Uhr "Rod Stewart" Hommage und
"Deep Purple" Tribute

Sonntag, 30. April (Eintritt: 3 Euro)
19 Uhr Konzert "Karussell"
21 Uhr Walpurgisnacht mit Feuershow,
Feuer und "Bateristas del Sol"
Irish Speed Folk mit "The Aberlours"

Montag, 1. Mai (Eintritt: 2 Euro)
11 Uhr Frühschoppen Blasorchester "Elstertal"
16 Uhr Starporträt Hans-Jürgen Beyer

Für Kinder unter sechs Jahre ist der Eintritt frei.

Autor:

Wolfgang Hesse aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.