Kunst und Kultur
Hohe Kunst - dafür legen wir gern den Kopf in den Nacken: Die Kassettendecke im Lutherhaus Neustadt (Orla)

Diese Blumenornamentik ist zwar alt, aber noch lange nicht verblüht. Die Kassettendecke zählt zu den Kostbarkeiten im Lutherhaus.
2Bilder
  • Diese Blumenornamentik ist zwar alt, aber noch lange nicht verblüht. Die Kassettendecke zählt zu den Kostbarkeiten im Lutherhaus.
  • Foto: Jana Scheiding
  • hochgeladen von Jana Scheiding

Über die Kassettendecke im Lutherhaus Neustadt an der Orla sprach AA-Redakteurin Jana Scheiding mit Kulturamtsleiter Ronny Schwalbe.

"Das Lutherhaus in Neustadt an der Orla gehört zu den wichtigsten Zeugnissen des reformationszeitlichen Bürgerhauses in Thüringen. Entstanden ist es im Jahre 1574, wobei ein älterer, um 1452 errichteter Hausteil einbezogen wurde. 2016 haben wir das Haus eröffnet – es zählt zu den zehn bedeutendsten Lutherstätten Deutschlands, worauf wir sehr stolz sind.
Das dreigeschossige ­Gebäude am Markt bietet außergewöhnliche Ausstattungsdetails und Raumfassungen aus dem 16. Jahrhundert und zeigt, wie die Menschen in der Reformationszeit wohnten und arbeiteten.
Im Lutherhaus gibt es zwei Stuben, was zu jener Zeit ungewöhnlich war. Historiker vermuten einen mittelfränkischen Einfluss, weil dort Häuser mit zwei Stuben keine Seltenheit waren. Eines der gut erhaltenen Ausstattungsdetails ist die Holzkassetten­decke in der Bohlenstube, die dem Hausherren als ‚gute Stube‘ diente. Die Decke mit ihren floralen Motiven wurde in den vergangenen Jahren aufwendig restauriert. Dabei arbeiteten die Historiker heraus, dass die klassische Holzvertäfelung aus dem Jahr 1490 stammt und die Malerei 1576 aufgebracht wurde. Bemerkenswert sind auch die figürlichen Wandmale­reien mit Tafel­szenen aus dem Neuen Testament. Der Raum verströmt eine besondere Aura. Es ist möglich, hier den Bund der Ehe zu schließen. Im Winter braucht man dazu einen Pelz über dem Brautkleid, denn das Haus ist nicht beheizt. Im Sommer hingegen ist es hier angenehm kühl.“

Diese Blumenornamentik ist zwar alt, aber noch lange nicht verblüht. Die Kassettendecke zählt zu den Kostbarkeiten im Lutherhaus.
Ronny Schwalbe ist Kulturamtsleiter in Neustadt (Orla).
Autor:

Jana Scheiding aus Arnstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.