Anzeige

Schmirchauer Höhe - Neue Landschaft Ronneburg

Grubengeleucht
Grubengeleucht
Anzeige

Unser Ausflug führte uns in die Neue Landschaft nach Ronneburg. Über die hölzerne
Drachenschwanzbrücke, vorbei am Aussichtsturm und Kletterwand erreichten wir den
Schmirchauer Balkon. Dort befinden sich Modelle von Fördertürmen mit entsprechenden Informationstafeln. Ebenfalls sehr beeindruckend ist die Größe des
aufgestellten Michelin-Reifens von einem Radlader Caterpillar 994, neben dem man
sich ziemlich klein vorkommt.
Weiter ging es auf ausgeschilderten Wegen zum Plateau der Schmirchauer Höhe. Sie ist ein künstliches Landschaftsbauwerk am ehemaligen Standort des Tagebaues Lichtenberg. Nach 45 Minuten Fußweg hatten wir den "Gipfel" in 373 m über NN erreicht.
Uns begrüßte das weithin sichtbare 20 Meter hohe Grubengeleucht, welches im Juni 2012 an die Öffentlichkeit übergeben wurde. Aus 5 Meter Höhe hat man von der Aussichtsplattform einen Blick über die sanierte Landschaft und das Gessental.
Sehenswert ist auch die begehbare Landkarte, die veranschaulicht, was für ein Ausmaß
der Uranerzbergbau angenommen hatte und die Dimensionen der Sanierung der Hinterlassenschaft in Ostthüringen.
Ein interessanter und aufschlußreicher Ausflug.

Anzeige