Anzeige

1. Taschenlampenkonzert mit Rumpelstil in Gera

Anzeige

Abends länger aufbleiben dürfen und noch dazu mit der Taschenlampe herum funzeln dürfen. Und wenn's dann dazu noch tolle Musik gibt, dann schlagen Kinderherzen höher! Und Petrus spielte auch noch mit und bescherte dem 1. Taschenlampenkonzert in Gera T-Shirt-Wetter.

Das Oval um die Veoliabühne im Hofwiesenpark hätte sicher noch besser gefüllt sein kein. Aber Andreas Schmidt-Schaller vom Eigenbetrieb Kultur- und Veranstaltungsmanagement äußerte sich ganz zufrieden. Nach seiner Auskunft kamen 800 Gäste. Mit soviel habe man nicht gerechnet. Und er fügte noch an, dass sich die Taschenlampenkonzerte auch in anderen Großstädten derart entwickeln würden. "Nächstes Jahr kommen mehr", ist er sich sicher.

Höhepunkt für die Gäste zwar zweifelsohne nach knapp anderthalb Stunden Spielzeit das Taschenlampenlied. Auch wenn die Taschenlampen hier und da während des gesamten Konzertes schon aufleuchteten, gab es bei diesem Lied ein wahres Lichtermeer am nächtlichen Himmel - ein Erlebnis, dem sich auch die Eltern nicht entziehen konnten. Anschließend ging es noch funzelnd durch den Hofwiesenpark zum Lagerfeuer am Hofgut.

Rumpelstil ist eine Berliner Band, die ausschließlich eigene Songs spielt und eigene Theaterstücke auf die Bühne bringt. Mit ihren Taschenlampenkonzerten sind sie bundesweit bekannt geworden.

Die Musik von Rumpelstil ist da zu Hause, wo Erwachsene und Kinder zusammen kommen, also miteinander bummeln, schummeln, Kekse klauen, sich im Auto stauen, Karten spielen, um die Wette schielen, Fragen fragen, sich wieder vertragen und gute Musik erleben wollen. Dieses Zusammenspiel, von Groß und Klein ist den vier Musikern wichtig. Kinder können über Erwachsene staunen und Erwachsene wundern sich über ihre Kinder. Das, was im Alltag so oft verloren geht.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige