Anzeige

Brunnen auf dem Zschochern wieder chic - Buga-Förderverein und Stadt Gera übergeben nach einer Reparaturwoche den verschönerten Brunnen

Stefan Prüger, Stellvertreter des Dezernenten für Bau und Umwelt Gera (l.), Tobias Friedrich, Vorsitzender des BUGA-Fördervereins (r.), sowie Sponsoren der Verschönerungsarbeiten auf dem Zschochernplatz in Gera: Silvia Reinhardt, Michael Dietel, Grit Heidenreich-Jörk, Jana Schumann, Ricardo Wese und Jürgen Grießer (rund um den Brunnen, von links).
Stefan Prüger, Stellvertreter des Dezernenten für Bau und Umwelt Gera (l.), Tobias Friedrich, Vorsitzender des BUGA-Fördervereins (r.), sowie Sponsoren der Verschönerungsarbeiten auf dem Zschochernplatz in Gera: Silvia Reinhardt, Michael Dietel, Grit Heidenreich-Jörk, Jana Schumann, Ricardo Wese und Jürgen Grießer (rund um den Brunnen, von links).
Anzeige

Platz machen!– auf Geras Plätzen. Unter diesem Motto startete der Buga-Förderverein, der Verein "Ja für Gera" gemeinsam mit der Grünwerkstatt der Geraer Stadtverwaltung eine Initiative zur Verschönerung von Plätzen und Parkanlagen der Innenstadt.
„Viel ist in kurzer Zeit auf dem Zschochernplatz geschafft worden“, sagte der 1. Vorsitzende des Buga Fördervereins Tobias Friedrich und dankte den Anliegern, Vereinsmitgliedern und Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung und aktive Mitarbeit. Das Geländer wurde neu gestrichen, die Straßenlampen gerichtet und erneuert und mit der Fertigstellung des Brunnens habe einer der wichtigsten innerstädtischen Plätze ein frisches Aussehen erhalten. "Auch Gäste bekommen jetzt einen besseren Eindruck von dieser Eingangstür in die Innenstadt“, so Tobias Friedrich. Stefan Prüger, Stellvertreter des Dezernenten für Bau und Umwelt Gera lobte die gute und unkomplizierte Zusammenarbeit aller Initiatoren und dankte besonders den anliegenden Gewerbetreibenden für die finanzielle Unterstützung. Jürgen Grießer erinnerte an die Zeit, als er 1986 den Brunnen geplant und errichtet hatte. Dank seines persönlichen Einsatzes und gemeinsam mit Hans-Jürgen Böttcher konnte der Brunnen wieder hergerichtet werden. Die Stadtverwaltung wird im November die Brunnenbeleuchtung in Betrieb nehmen.
Eine weitere Belebung des Platzes, so die einhellige Meinung der anliegenden Gewerbetreibenden, könne durch öffentliche Parkmöglichkeiten auf dem Zschochern erreicht werden. Dazu, so Stefan Prüger, soll noch in diesem Jahr eine Vorlage in den Ausschüssen diskutiert werden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige