Menschen
Die Thüringer sind Spitze! Torsten Krauße aus Teichwolframsdorf zieht Fazit aus Spendenaktion

Vereinschef Torsten Krauße (links) mit seinem Mitstreiter Dennis Messerli.
5Bilder
  • Vereinschef Torsten Krauße (links) mit seinem Mitstreiter Dennis Messerli.
  • Foto: Verein Kinderhilfe Westafrika
  • hochgeladen von Jana Scheiding

Auf der Suche nach Nähmaschinen wendet sich der Verein „Kinderhilfe Westafrika“ im Frühjahr an den Allgemeinen Anzeiger und erlebt Unerwartetes.

In Afrika laufen die Uhren etwas anders als hierzulande. Möchte eine Frau als Näherin arbeiten, stellt der Arbeitgeber selbstverständlich das Equipment zur Verfügung. Eine Afrikanerin muss ihr Arbeitsgerät mitbringen, um eine Chance zu haben. Doch das Geld ist knapp und oftmals schlichtweg nicht vorhanden.
Für diese Hilfebedürftigen setzt sich der Verein „Kinderhilfe Westafrika“ mit Sitz in Ostthüringen ein. Er betreut das Dorcas-Zentrum in Burkina Faso, wo junge Frauen zu Schneiderinnen ausgebildet und mit einer Nähmaschine in die Arbeitswelt entlassen werden.

Die Thüringer sollten nach alten Nähmaschinen Ausschau halten

Ein Blick zurück: Im Februar dieses Jahres bittet Vereinschef Torsten Krauße den Allgemeinen Anzeiger bei einer Spendenaktion für das Dorcas-Zentrum um Hilfe. „Die Thüringer sollten nachschauen, ob sie irgendwo noch eine funktionierende Nähmaschine stehen haben, die sie abgeben können.“
Als Krauße am Morgen nach dem Erscheinen des Beitrages unter dem Titel „Ein Königreich für eine Nähmaschine“ sein Büro betritt, kann er seine Vorhaben für diesen Tag vergessen. „Das Telefon klingelte ununterbrochen.“ Aus allen Teilen des Freistaates melden sich die Leute. Krauße muss einen Tourenplan erstellen, um alle Spenden abholen zu können. „Die Leute spendeten nicht nur über 200 Maschinen, sondern auch Garn, Knöpfe und Stoffe“, erzählt er. Die Begegnung mit einer Erfurter Familie blieb ihm in besonderer Erinnerung: „Sie zogen gerade aus ihrem Haus aus und hatten außer der Nähmaschine eine komplett eingerichtete Werkstatt zu verschenken. Mit Bohrmaschinen, Schweißgeräten und Werkzeugen. Wir brauchten Stunden, um alles auf den Hänger zu laden.“

Wir bedanken uns von Herzen!

Vier Zwischenlager muss der Verein anmieten, um alle Spenden unterzubringen. Auf den Aufruf im Allgemeinen Anzeiger reagieren auch Hersteller von Nähmaschinen, die dem Verein Hilfe zusagen.
Von der Großzügigkeit der Thüringer sind Torsten Krauße und seine Mitstreiter schier überwältigt. „Bei allen Spendern bedanken wir uns von ganzem Herzen. Mit dieser Resonanz hätten wir nicht gerechnet.“
Das Dorcas-Zentrum in Burkina Faso ist eines von drei Projekten, die der Verein betreut. Für etwa 60 Kinder eines Waisenhauses in Benin sucht er ständig Patenschaften. Dort geht es nicht um Nähmaschinen, sondern ums Überleben. Nicht selten erreicht die Basis in Teichwolframsdorf ein Anruf folgenden Inhaltes: „Wir haben nichts mehr zu essen. Könnt ihr uns irgendetwas schicken?“

Kontakt:
Kinderhilfe Westafrika e.V. Mohlsdorf-Teichwolframsdorf
Telefon 03661 6122 81 und 0162 6446 446
www.kinderhilfe-westafrika.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen