Keinen Rost ansetzen: Geraer Senioren aktiv mitten im Leben und in der Volkshochschule

Edith Stoppa
4Bilder

Gera. Von wegen „altes Eisen“! Der AA Gera traf vier geistig rege und aktive Senioren „Ü 80“ aus Gera. Sie besuchen als Kursteilnehmer seit vielen Jahren regelmäßig die Volkshochschule „Aenne Biermann“ in Gera beziehungsweise geben dort ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Kursleiter an interessierte Mitmenschen weiter. Ganz nach dem Motto: „Wer rastet, der rostet“. Sie zeigen uns, wie man sich fit im Kopf hält und das „lebenslanges Lernen“ durchaus genauso gemeint ist…

Edith Stoppa, 86 Jahre, Kursteilnehmerin Malerei/Grafik:
„Ich nehme seit 1998 regelmäßig im Frühjahrs- und Herbstsemester an den Malkursen teil. Mein Steckenpferd ist die Aquarellmalerei und da am liebsten Landschaften und Blumen. Es macht Spaß und vor allem lerne ich ständig dazu, verbessere meine Technik. Und noch etwas Gutes hat es: Ich komme regelmäßig raus und sehe mal andere Gesichter“, erzählt die alte Dame.
Am Anfang schlummerten ihre Bilder stapelweise zuhause in der Schublade. Seit sie jedoch im Betreuten Wohnen lebt, gibt es dort zur Freude von Mitbewohnern und Personal keine „weißen Wände“ mehr im Flur. „Die Volkshochschule ist für mich fast wie ein zweites Zuhause, ich fühle mich hier gut aufgehoben. Habe hier auch schon Gymnastikkurse belegt.

Günter Bronisch, 83 Jahre, Kursleiter Holzschnitzerei:
„Bei der sich Jahr für Jahr wiederholenden Bitte der charmanten Damen der VHS, weiterzumachen, kann ich einfach nicht Nein sagen“, schmunzelt Günter Bronich, der dort seit 23 Jahren Holzschnitzkurse leitet und schon mehrfach übers „kürzer treten“ nachdachte... Das figürliche Schnitzen steht dabei im Mittelpunkt und ist schon vor der Zeit als Dozent sein liebstes Hobby. Viele seiner „Pappenheimer“ besuchen die Kurse regelmäßig. „Nach einem Kurs kann man noch nicht schnitzen. Dafür muss man mehr Zeit investieren. Wenn ich dann sehe, wie sich Schüler sowohl handwerklich als auch künstlerisch-kreativ entwickeln, ist das Bestätigung für mein Tun. Ihre Erfolge spornen mich an und geben mir Kraft zum Weitermachen“, so der Experte.

Franz Wilkowski, 87 Jahre, Kursteilnehmer Holzschnitzerei:
„Als erstes habe ich gelernt, mir nicht in die Finger zu schnitzen“, witzelt er und ergänzt, „…auch wenn uns Kursleiter Bronich mit Kiefernholz und Köpfen quält – grauenvoll - komme ich gern.“ Dem Senior gefällt vor allen die freie Art in den Kursen, in denen er die Grundlagen im Umgang mit Material und Werkzeug vertieft. Er selbst nennt sich einen Bastelfritze. „Schon immer habe ich ein bisschen geschnitzt – allerdings nicht in künstlerischem Sinne wie hier. Auch Laubsägearbeiten und konstruktiver Modellbau sind mein Hobby seit vielen Jahren.“ Zur VHS kam er durch seine Enkelin, die den Kurs entdeckte. Tagsüber habe er genug Abwechslung, komme unter Leute. Am Abend, wenn er allein ist, bastelt, schnitzt oder liest er. „Das hält den Geist fit. Fernsehen gibt es bei mir nicht.“

Karl Eichhorn, 82 Jahre, Kursleiter für Gartenthemen:
Für den gelernten Gartenfachmann mit dem grünen Daumen ist das Wort „verschneiden“ in Zusammenhang mit Bäumen und Sträuchern das Unwort schlechthin. Seit über 30 Jahren gibt er als Dozent sein Wissen in Kursen der VHS weiter. Baumschnitt, Rebschnitt, Gartentipps aller Art – seine Kursthemen, die Theorie und Praxis vereinen, sind vielfältig. „Seit zwei Jahren klettere ich allerdings nicht mehr selbst in den Obstbäumen herum, um meinen Kursteilnehmern den richtigen Schnitt zu zeigen, sondern leite sie vom festen Boden aus an. Man wird ja nicht jünger“, schmunzelt er. Seine Meinung und Hilfe ist bis heute aber auch privat geschätzt. Viele kennen den Experten durch den Kleingartenverband, in dem er fast vier Jahrzehnte als Fachberater tätig war oder als „Stadtbegrüner“… Da ist an „Kürzertreten“ nicht wirklich zu denken – auch weil es Karl Eichhorn schwer fällt, Nein zu sagen... Auch zur Freude der Volkshochschule. „Es macht eben Spaß.“

Autor:

Kerrin Viererbe aus Hermsdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.