Anzeige

Hochwasser Weiße Elster in Gera und Bad Köstritz

Anzeige

Resignation in Gera-Untermhaus um 01.13 Uhr: "Seit heute früh um zehn Befüllen wir Sandsäcke. 20 Tonnen! Es war alles umsonst". Das Wasser der Elster hat sich seinen Weg durch den Geraer Ortsteil gebahnt. Nicht viel besser sah es zu dieser Zeit in Gera-Debschwitz aus. Zahlreiche Häuser standen unter Wasser, Straßen waren überflutet und der Strom musste aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden. Die Bundespolizei patroulliert durch die Straßen. Auch Bad Köstritz war durch das Hochwasser der Weißen Elster teils überflutet.

Weitere Berichte zum Hochwasser sind hier zu finden:

http://www.meinanzeiger.de/gruppen/hochwasser-155.html/action/tab/articles/view/visits/

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige