Anzeige

systematischen Geschichtsfälschung
Die Geschichte des Ersten Weltkrieges ist eine vorsätzliche Lüge

Anzeige

Bis heute lehren Schulen und Universitäten, verbreiten Mainstream-Historiker der veröffentlichten Meinung, Deutschland trage die Schuld am Ersten Weltkrieg. Diese Lüge ist nicht nur dreist, sondern auch gefährlich. Denn die Situation vor Ausbruch der damaligen Katastrophe gleicht in besorgniserregender Weise der heutigen Gesamtsituation.

Das Autorenteam widerspricht dem bestehenden Meinungskartell. In dem von Wolfgang Effenberger und Jim Macgregor herausgegebenen Buch "Sie wollten den Krieg" werden die wahren Gründe für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs genannt.

Der Historiker und Koautor Wolfgang Effenberger resümiert:

»Wir sehen uns mit der Gefahr eines Dritten Weltkriegs konfrontiert, der wir nur begegnen können, wenn wir endlich die Wege, die in den Ersten Weltkrieg geführt haben, aufzeigen ...«.

Dieses Buch macht Schluss mit der systematischen Geschichtsfälschung.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt