Anzeige

Hier läuft was verkehrt (2): "Falsche Zahlen aber wie weiter?"

Anzeige

Nach den ersten vernichtenden Kritiken (außer meiner Äußerung 2 an der Zahl) anbei eine entschärfte Fassung meines ersten Beitrags, der allerdings die Brisanz des Themas und meine Unruhe stärker zum Ausdruck brachte.

Mir liegt daran, auf Missstände aufmerksam zu machen und Menschen zu aktivieren, hier in Gera mitzuwirken, dass es besser wird.

Viele Gespräche mit Politikern und Bürgern in Gera sowie das Studium der Tagespresse waren Grundlage und Anregung.

Ich wohne gern in Gera und will, dass dies auch künftig für viele Gersche so ist und bleibt.

Hier lesen Sie den gekürzten Beitrag:

Geras Haushalt 2011 weist Löcher auf. Es fehlen summa summarum anderthalb Millionen (1,5 ! Millionen). Ein stattliches Sümmchen!

Was ist passiert? Von offizieller Stelle ist zu lesen, dass weniger Einnahmen als geplant, aber mehr Ausgaben als veranschlagt dieses Fehl verursachten. Doch Löcher sind immer unangenehm. Und Haushaltslöcher nahezu dramatisch.

Das gehört offen auf den Tisch. Was sagen Sie dazu?

Anmerkung:

Brisante Themen aus Gera können künftig in der
Rubrik "Hier läuft was verkehrt"
in der Gruppe "Gerafreunde"
diskutiert werden oder als eigener Beitrag zur Diskussion gestellt werden.

Was läuft in Gera verkehrt?
Warum?
Wie kann etwas verbessert werden?
sind Fragen, die sicherlich in der Bevölkerung zahlreich kursieren.

Konstruktiv, kritisch und zukunftsweisend können wir als Bürgerreporter

a) Missstände aufzeigen
b) Ursachen suchen und
c) neue Wege aus dem Schlamassel vorschlagen.

Dies kann ein Beitrag von Bürgerreportern für ein besseres Gera sein.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige