Das etwas sehr falsch läuft sehen wir alle, aber die Schüler haben den Mut
Schülerproteste für Klimaschutz

„Proben für den großen Krach“, dem Handbuch zur studentischen Protestorganisation von  Jens Wernicke
  • „Proben für den großen Krach“, dem Handbuch zur studentischen Protestorganisation von Jens Wernicke
  • hochgeladen von Mike Picolin

Ihr habt, anders als viele eure Mitmenschen, den Mut, sich für eine bessere Welt einzusetzen. Gegen die Häme, die jetzt von allen Seiten auf euch einprasselt. Einen Mob von autoritär gesinnter Erwachsener über euch im Netz herfällt. Schulbehörden euch mit Konsequenzen drohen. Politiker die euch der Naivität bezichtigen und behaupten ihr würdet die Schule schwänzen, weil ihr keinen Bock darauf hättet.

All diejenigen, die jetzt vehement auf euch einschlagen, tragen damit zuallererst ihren autoritären Charakter zur Schau. Es ist genau dass, was das westliche System mit seinen werten gebildet hat.

Menschen die es offenkundig nötig haben, vermeintlich Schwächere zu erniedrigen, während sie selbst vor ihren Chefs und Befehlsgebern kuschen. Schämen sollten sich die, die genau das tun.

Anders Formuliert: Es waren und sind die Angepassten, die Befehlsempfänger und Handlanger, die alle Schweinereien der Herrschenden erst möglich gemacht haben.

Lasst euch nicht entmutigen, Ihr habt jedes Recht, für eure Zukunft zu streiken. Das habt ihr deshalb, weil es andere vor euch unter widrigsten Bedingungen erkämpft haben.

Ihr habt den Mut und erntet dafür von vielen die euch sehen große Anerkennung.

DANKE, herzlichen dank an euch alle !

Es ist nicht naiv, der sichtbaren Umweltzerstörung nicht länger zusehen zu wollen. Lasst euch nicht von diesen Hasardeuren beeindrucken. Macht weiter! Ihr habt das Recht sich für eine saubere und gerechtere Welt einzusetzen.  Nehmt alle mit, egal, ob sie Gymnasiasten oder Hauptschüler sind, Einheimische oder Geflüchtete, Einser-Schüler oder sitzen Gebliebene. Redet mit allen über euer erworbenes Wissen und eure Ziele. Seid verständnisvoll untereinander. Seid wachsam! 

Den Kraken der diese Situation hervorgerufen hat, kennt man nur unter einen Namen: Kapitalismus.

Dieser Kapitalismus basiert auf Privateigentum an Ressourcen, Maschinen, Technologie, Boden und Wasser und Territorien. Die Eigentümer dieser Produktionsmittel konkurrieren gegeneinander um Marktanteile. Sie müssen Profite maximieren und ständiges Wachstum generieren, um bestehen zu können. Dafür plündern und verseuchen sie eure Umwelt immer exzessiver. Alles wirklich alles was irgendwie geht, muss zu Geld gemacht werden. Mensch und Umwelt leiden unter diesen Wahnsinn.

Die Auswirkungen davon sind längst real. Aber wer diese bestreitet, ist entweder ein Lügner, Dummkopf oder Ignorant. Ihr habt genügend Argumente dem zu begegnen. Überall sind Ihr jungen Menschen besorgt über den Zustand des blauen Planeten und werft zu Recht den Politikern vor, das Problem der Erderwärmung auf die lange Bank zu schieben. Die Politiker tun es weil nicht wenige von ihnen als Lobbyisten in eben diesen Konzernen in den Vorstandsetagen sitzen und ordentlich an diesen Schweinereien mitverdienen.

Es waren immer die Ungehorsamen, die Widerspenstigen, niemals die Gehorsamen, welche die Welt verändert haben. Das solltet ihr auch euren Lehrern erklären. Und: Es gibt vieles, was man nicht in der Schule lernt.

Davon nur zwei Beispiele:

  • Dieser zerstörerische Vernichtungskrieg gegen Natur und Mensch ist neben den Kriegen mit Waffengewalt die größte Fluchtursache.
  • 30 Jahre nach Ende des Kalten Krieges ist das Totalversagen der US Außenpolitik, wäre sie denn auf Frieden ausgerichtet, offensichtlich.

Der angebliche „Leuchtturms der Freiheit und der Demokratie“ jenseits des Atlantiks.

Aber in Wirklichkeit sind es diejenigen die euch durch einseitigen Sanktionen und Wirtschaftskriege und gewaltsame Regierungsumstürze mit Hunderttausende von Toten auf internationaler Ebene als gute Taten verkaufen wollen.

Mithilfe von Medien offensiven konnten sie ihre „guten Kriege“ gegen die „neuen Hitlers“ von Jugoslawien über Afghanistan und Irak, über Libyen, Syrien und Jemen in der Regel mit Unterstützung ihrer europäischen NATO-Vasallen führen. Schließlich wurden die Kriege und Umstürze ja zum Schutz der Menschenrechte, der Demokratie und vor allem der freien Märkte und damit zum Wohl der westlichen „Unserer-Wertegemeinschaft“ geführt.

Doch am Ende stellte sich heraus, dass diese Kriege immer mit Lügen begonnen haben. Es waren alle samt völkerrechtswidrige Angriffskriege.

Und das ist Verboten!

Schreibt auch das auf eure Banner! 

Die Atomkriegsuhr der Föderation of American Scientists steht auf 2 Minuten vor Mitternacht. 1991 stand sie auf 17 Minuten vor Mitternacht.

Also es geht um Alles. Das Zeitfenster zur Überwindung der Gefährdungen unserer Zukunft ist vielleicht nicht mehr lange offen. Diese Erkenntnis erlegt uns die Verantwortung auf, gemeinsam Prioritäten zu setzen und miteinander beharrlich, konsequent und solidarisch in diesem Sinne zu wirken.

So nun aber auch an die Lieben Eltern ein Wort gerichtet.

Es ist sinnvoll und notwendig, sie in diesem Widerstand zu unterstützen. Damit sie ihren Weg finden und gehen, nicht unseren — und ganz sicher nicht jenen der Macht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen