Anzeige

Überlegung zur Abschaffung des Beamtenwahlrechtes

Anzeige

Muss man sich überlegen, ob ein Diener des Staates, ein Beamteter des öffentlichen Dienstes überhaupt wählen darf ?….

Ist es nicht ein absurdum in sich wenn abhängig Beschäftigten eines Systems das System Kontrollieren durch wählen, dann findet keine Kontrolle mehr statt. Aus diesem Grunde ist es so, dass ein Beamter kein Wahlrecht haben dürfte.

Nun sehe ich die Schlagzeile „Der fordert die Abschaffung des Beamtenwahlrechtes, denn dann würden ihnen ja die Bürgerrechte entzogen usw…..“

Aber ein Beamter hat durch seine Position bestimmte Privilegien welche besonders in der Politik recht hochgestellt sind. Nichts desto trotz zwingt ihn ja auch keiner als Diener des Staatsträgers zu arbeiten und damit sein Bürgerrecht des Wählens zu verlieren. Er könnte aussteigen und als Volk wählen. Verliert aber dadurch wiederum seine Privilegien weil sonst wäre es ja nicht ausgeglichen.

Es liegt also immer in seiner Hand zu entscheiden. Aber auf der einen Seite die Privilegien mitnehmen und das andere… als Kontrollorgan zu wirken, wiederspricht den Gedanken einer Demokratie. Also müssen wir eine echte Demokratie einführen, die hatten wir leider noch nie.....

Es ist ein spannendes Thema nicht allein weil es in der Weimarer Republick kein Wahlrecht für Beamte gegeben hat.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige