Landkreis Greiz und Stadt Gera begrüßen am 20. März zum 12. Mal die Jugendlichen der Region zur Ostthüringer Studienmesse im Kultur- und Kongresszentrum
Einladung zum Studium in der Region

Heinke Beyer (Mitte) am Informationsstand der Sparkasse Gera-Greiz
  • Heinke Beyer (Mitte) am Informationsstand der Sparkasse Gera-Greiz
  • Foto: Landratsamt Greiz
  • hochgeladen von Katja Krahmer

Normalerweise planen Studieneinrichtungen ihre Messeauftritte sehr langfristig. Dennoch: Wenn Termine wie die Ostthüringer Studienmesse „Studieren zu Haus“ nahen, können sie doch spontan sein. Dann nämlich, wenn sie bislang keinen der begehrten Ausstellerflächen ergattert haben und darauf hoffen, dass sie die Lücke füllen können, die andere durch kurzfristige Teilnahmeabsagen reißen. So geschehen auch in diesem Jahr, in dem die vom Landratsamt Greiz und von der Stadt Gera organisierte Messe am 20. März von 10 bis 16 Uhr in ihre inzwischen zwölfte Runde geht. Insgesamt werden sich 53 Studieneinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien) aus ganz Mitteldeutschland sowie Unternehmen und Institutionen der Region mit dualem Studienangebot im KuK – dem Kultur- und Kongresszentrum Gera - präsentieren.
Von Beginn an als Aussteller vertreten ist die Sparkasse Gera-Greiz. „Wir sind immer gern dabei, um Kontakte mit den Schülern zu knüpfen. Tatsächlich führen wir mit den jungen Leuten viele interessante Gespräche“, weiß Heinke Beyer, Referentin Personalentwicklung/Ausbildung, aus Erfahrung zu berichten. Die Studienmesse sei eine sehr gute Gelegenheit, das Angebot der Sparkasse Gera-Greiz zu präsentieren, ja überhaupt erst einmal auf die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen. „Das gilt gleichermaßen für die Berufsausbildung wie für die Studiengänge“, betont Beyer. Beim Dualen Studium Bachelor of Arts Bank (Bankwirtschaft und Bankmanagement) kooperiert die Sparkasse Gera-Greiz im Übrigen mit der Berufsakademie Sachsen in Glauchau – die ebenfalls zum wiederholten Mal aus Aussteller vor Ort in Gera vertreten sein wird.
Wie die Sparkasse Gera-Greiz hat auch das Ulf-Merbold-Gymnasium Greiz an allen elf bisherigen Studienmessen teilgenommen – letzteres als Besucher, versteht sich. „Wir sind seit 2008 dabei, haben uns von Beginn an mit unseren 11. Klassen beteiligt“, berichtet Schulleiter Jens Dietzsch. Jene Gruppe, die mit vom Landkreis Greiz als Schulträger organisierten Bussen nach Gera fährt, besuche die Veranstaltung während der Unterrichtszeit. Darüber hinaus, so der Schulleiter, werde den Schülern der 10. und 12. Klassen die Möglichkeit geboten, die Studienmesse am Nachmittag zu besuchen. „Für unsere Schüler ist der Termin sehr wichtig zur Information und Orientierung, da regionale Unternehmen, Berufsakademien sowie Hochschulen und Universitäten der Region vertreten sind. Sie nutzen die Angebote, um sich durch die Vertreter der Einrichtungen über Studiengänge und Studieninhalte, aber auch über Fragen des Wohnheimangebots oder zum Beispiel der Studienfinanzierung beraten zu lassen. Aus meiner Sicht ist die Ostthüringer Studienmesse ein sehr gutes Angebot, um sich im Prozess der Studienorientierung zu informieren, eine Vorauswahl zu treffen und damit auch besser entscheiden zu können, welcher Studiengang, welche Universität oder Hochschule in die nähere Auswahl kommt“, zieht Dietzsch ein positives Fazit.
Die Ostthüringer Studienmesse ist eine von vielen Maßnahmen im Rahmen des Projektes „Schule-Wirtschaft“ des Landkreises Greiz. Neben dem umfangreichen Informations- und Beratungsangebot an den Ständen der Aussteller wird es auch 2019 wieder ein interessantes Vortragsprogramm geben.

Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Nähere Informationen zu Ausstellern und Vortragsprogramm sind unter https://www.landkreis-greiz.de/mein-wirtschaftsstandort/schule-wirtschaft/studienmesse/ zu finden.

Kontakt für Fragen:
Wirtschaftsförderung des Landkreises Greiz, Tel. 03661 / 871 421

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen