Gera blüht auf! Frühling im barocken Küchengarten

Mit verantwortlich für die Blütenpracht im Geraer Küchengarten: Steffen Koppe.
10Bilder
  • Mit verantwortlich für die Blütenpracht im Geraer Küchengarten: Steffen Koppe.
  • hochgeladen von Steffen Weiß

Die ersten Sonnenanbeter haben’s längst entdeckt: Gera blüht auf! Auch wenn der Frühling eine kleine Pause eingelegt hat, startet er in diesen Tagen bereits in seine zweite Runde. Dann geht es wieder nach draußen, wärmende Sonnenstrahlen genießen, spazieren gehen, im Straßencafé Eis schlecken und die ersten Farbtupfer genießen.

Zu den beliebten innerstädtischen Ausflugsorten zählen der Hofwiesenpark und der Küchengarten an der Orangerie. In den vergangenen Tagen hat im Küchengarten der Frühling Einzug gehalten. Sage und schreibe 10.000 Stiefmütterchen haben ihren Platz in den zwölf Wechselflorbeeten gefunden. Mitarbeiter des Integrationsbetriebes der Lebenshilfe Grünanlagen & Service gGmbH hatten alle Hände voll zu tun, die Blumen in den vorbereiteten und aufgelockerten Boden einzubringen. Jetzt erwartet die Besucher des barocken Parks ein Meer aus blauen, violetten und gelben Blüten. Auch die Magnolien sind gerade beim Aufblühen – ein wahre Pracht.

Für Freunde der Parks gibt es auch in dieser Saison die Möglichkeit, die Aktion „Blumen für die Parks“ zu unterstützen und Blumen- oder Beetpate zu werden. Die Spendenhöhe für eine Beetpatenschaft im Küchengarten liegt beispielsweise zwischen 112 und 262 Euro. Aus diesen Mitteln werden die wechselnden Bepflanzungen und die Pflegemaßnahmen mitfinanziert. „Aber auch kleine Zuwendungen sind willkommen“, heißt es aus der Stadtverwaltung. Informationen zur Spendenaktion erhalten Interessenten im Stadtservice H35 und unter www.gerakultur.de.

Und was gibt es in der Orangerie zu entdecken? Dort geht es nicht um Sonnenanbeter, sondern um Sonnensucher. So ist die derzeitige Ausstellung betitelt, die Werke der Kunstsammlung der Wismut zeigt. Die einzigartige Ausstellung wird von den Geraern gut angenommen. In den ersten vier Wochen wurden bereits über 3000 Besucher gezählt.

Mehr über die Ausstellung „„Sonnensucher! Die Kunstsammlung der Wismut – Eine Bestandsaufnahme“ in der Orangerie einschließlich einem virtuellen Rundgang:

http://www.meinanzeiger.de/gera/kultur/sonnensucher-die-kunstsammlung-der-wismut-in-der-orangerie-gera-d36964.html

Autor:

Steffen Weiß aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

12 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.