MDR: „Tierisch tierisch“ am 24. April, 19.50 Uhr, aus dem Tierheim Gera

Husky-Mix Nemo ist seit dem 12. Dezember 2012 im Tierheim Gera.
5Bilder
  • Husky-Mix Nemo ist seit dem 12. Dezember 2012 im Tierheim Gera.
  • hochgeladen von Steffen Weiß

Nemo ist ein typischer Husky: Flippig, agil, lauffreudig. Der Rüde muss jeden Tag ausgepowert werden und wenn er kilometerweit neben einem Fahrrad herläuft. Etwa so wird Tierheim-Mitarbeiter Andre Jacob den Husky-Mix am 24. April den MDR-Zuschauern vorstellen. Verschmust sei Nemo, eben ein lieber Hund. Keinesfalls sei er für die Wohnungshaltung geeignet. Besser wäre er auf einem Grundstück mit weiteren Artgenossen aufgehoben. Nemo bewohnt derzeit einen der insgesamt 18 Hundezwinger im Tierheim Gera. Am 12. Dezember des vergangenen Jahres wurde der Husky am Kaufland in Gera-Lusan gefunden und in der Tierklinik abgegeben, die das Tierheim verständigte.

Wenn am 24. April, 19.50 Uhr, „Tierisch tierisch“ über den Bildschirm flimmert, dann ist das bereits die 14. Folge, die Vierbeiner aus dem Tierheim Gera vermitteln möchte. Das freut Tierheimleiterin Bärbel Zimmer: „Wir platzen fast aus allen Nähten“. 27 Hunde, 52 Katzen, zwei Waschbären, fünf Zwergkaninchen und ein Meerschweinchen werden derzeit von den Mitarbeitern liebevoll betreut. Es können selbstverständlich nicht alle Tiere in der 804. Sendung vorgestellt werden. Die Chefin freut sich bereits, wenn nach jeder Sendung fünf, sechs Tiere vermittelt werden können.

Erzählt wird in der neuen Auflage von „Tierisch tierisch“ unter anderem die tragische Geschichte der beiden Doggen Askan und Xena, die vollkommen abgemagert in Bad Köstritz gefunden wurden. Inzwischen konnten sie wieder aufgepäppelt werden. Jedes der vorgestellten Tiere hat seine eigene Geschichte. Möhre und Rübe, zwei Zwergkaninchen, wurden vor einer Schule ausgesetzt – wohl in der Hoffnung, dass sie von Kindern aufgenommen werden. Kater Hobbit leidet unter einer Futtermittelallergie und kann deshalb nur als Einzelkatze gehalten werden. Katze Zoe wurde von zwei Kindern am Geraer Bahnhof gefunden. Des Weiteren wird Moderatorin Uta Bresan zusammen mit den Tierheimmitarbeitern die Altdeutsche Schäferhündin Fenja, den Schäferhund-Boxer-Mix Spike, die Schäferhündin Mona und den Chihuahua-Pinscher-Mix Satan vorstellen. Letzterer trägt seinen Namen zu Recht. Aber zu viel soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Also: Am 24. April, 19.50 Uhr, den MDR einschalten.

Weitere Beiträge aus dem Tierheim Gera:

http://www.meinanzeiger.de/themen/gera+tierheim.html

Autor:

Steffen Weiß aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.