Wie stellt man Präparate her? Herbstferien im Museum für Naturkunde Gera

Wie entstehen derartige Tierpräparate?
2Bilder
  • Wie entstehen derartige Tierpräparate?
  • hochgeladen von Steffen Weiß

Während der diesjährigen Herbstferien bietet das Museum für Naturkunde Gera vier öffentliche Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche oder auch ganz in Familien an. Um das Thema „Die Tage werden kürzer – Einheimische Tiere im Herbst“ geht es am Dienstag, 23. Oktober, 14.00 Uhr. Denn im Herbst bereiten sich die einheimischen Tiere in unterschiedlicher Weise auf den Winter vor. Einige Arten zieht es in die Wärme des Südens, andere suchen nach einem hiesigen Winterquartier und wieder andere legen Nahrungsvorräte an. Eine Auswahl dieser faszinierenden Strategien wird in der Veranstaltung anschaulich präsentiert.

Die Frage „Wie macht man Präparate?“ steht am Donnerstag, 25. Oktober und 01. November, jeweils 14.00 Uhr im Mittelpunkt. Tiere präparieren oder in Alkohol konservieren, Pflanzenteile haltbar machen, das Bauen von Modellen ausgestorbener Lebewesen – die Arbeit eines naturwissenschaftlichen Präparators ist sehr vielseitig. Bei dieser Veranstaltung erhalten die Besucher einen Einblick in seine „Tricks“ und Methoden.

Junge Mineralienfreunde wird besonders die Veranstaltung „Oh fein! – Dieser Edelstein ist mein“ am Dienstag, 30. Oktober, 14.00 Uhr interessieren. Aquamarin, Saphir, Rubin, Smaragd, Topas und Diamant - was macht ein Mineral zu einem echten Edelstein? Wo findet und wie erkennt man sie? Bekannte und ungewöhnliche unter den Edelsteinen werden dabei in den Tiefen des Mineralienhöhlers vorgestellt.

Eine Voranmeldung mit entsprechender Terminabsprache ist nur bei Gruppen notwendig.

Mehr über den Präparator Rainer Michelsson ist hier zu erfahren:

http://www.meinanzeiger.de/gera/leute/vom-spannendsten-moment-und-toten-tieren-praeparator-rainer-michelsson-liebt-seine-arbeit-am-museum-fuer-naturkunde-gera-d16571.html

Eine kleine Auswahl der Präparate im Naturkundemuseum sind hier zu finden:

http://www.meinanzeiger.de/gera/natur/guck-mal-wer-da-guckt-im-museum-fuer-naturkunde-gera-gehts-tierisch-zu-d16572.html

Wie entstehen derartige Tierpräparate?
Präparator Rainer Michelsson weiß die Antwort.
Autor:

Steffen Weiß aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.