Alles was rollt. 11. Sportlerball der Stadt Gera am 12. April im Kultur- und Kongresszentrum

TJ-WHEELS, der Jongleur auf Rollschuhen, begeisterte schon zum vergangenen Sportlerball das Publikum. Er zeigt auch dieses Jahr seine Kunststücke.
  • TJ-WHEELS, der Jongleur auf Rollschuhen, begeisterte schon zum vergangenen Sportlerball das Publikum. Er zeigt auch dieses Jahr seine Kunststücke.
  • hochgeladen von Steffen Weiß

Für den 11. Geraer Sportlerball unter dem Motto „Alles was rollt“ am 12. April, ab 18 Uhr, im Kultur- und Kongresszentrum laufen derzeit intensiv die Vorbereitungen. Die Mitarbeiter des Eigenbetriebes Kultur- und Veranstaltungsmanagements der Stadt und des Fachdienstes Bildung und Sport haben alle Hände voll zu tun. Da gibt es Absprachen mit dem Stadtsportbund, Vereinen, Prominenten, Künstlern und den Sponsoren. Es wird die Abfolge der Auszeichnungsveranstaltung für die Ehrung der herausragenden sportlichen Leistungen im Jahr 2012 festgelegt und am Showprogramm gebaut. „Ohne das Engagement der vielen Helfer und der beiden Sponsoren, der Sparkasse Gera-Greiz und der OTWA Ostthüringer Wasser- und Abwasser GmbH Gera, wäre diese Veranstaltung nicht möglich. Ihnen schon jetzt ein herzliches Dankeschön dafür, dass sie durch ihre große Unterstützung die Ausstrahlung von Sport und Kultur über unsere Stadt und Region hinaus fördern“, lobt Werkleiter Kultur- und Veranstaltungsmanagement Dr. Frank Rühling.

Mit einem Sportler-Cocktail werden die Ballgäste am Einlass ab 18 Uhr empfangen. 19 Uhr begrüßen Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn und der Präsident des Stadtsportbundes Gera die Besucher von der Bühne und eröffnen den Ball. Zu den Ehrengästen gehört auch Reinhard Kunstmann, der Gründungsmitglied des Geraer Rollsports im Jahre 1938 war. Als besondere Gäste des Abends werden die Olympia-Bronze-Gewinner 2012 Robert Förstemann und Rene Enders, der Olympiateilnehmer und Gewinner der Spanienrundfahrt 2012 John Degenkolb und der Olympiateilnehmer in der Disziplin 110 Meter Hürdensprint Erik Balnuweit erwartet. Als Ehrengäste sind Heike Drechsler und Olaf Ludwig eingeladen. Höhepunkt des Abends ist die Ehrung der besten Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2012. Wer von der Jury auserkoren wurde, bleibt bis dahin noch ein Geheimnis. Die Vereine und Angehörigen der Sportler, die es sich nicht nehmen lassen, den Abend zu erleben, werden ihren Schützlingen die Daumen drücken. Sportler aus mehr als 30 Sportvereinen der Stadt wollen zum Ball kommen. Aber nicht nur Sportler, sondern auch die sportinteressierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, den Ball mit all seinen Höhepunkten zu erleben, Sportler und Prominente kennenzulernen und bei Tanz und leckerem Essen bis in den Morgen den Ball zu genießen.

Nach der Sportlerehrung schließt sich der Show-Teil an, in dem sich fast alles um Rollen dreht. Durch den Abend führt Moderator Christian Müller. Zum Programm gehört u.a. hochkarätige Artistik mit TJ-WHEELS, dem Jongleur auf Rollschuhen, mit seiner originellen, modern lässigen Rollschuhdarbietung. Er kämpfte 2010 um den Titel „Deutschlands Supertalent“ und wurde mit seiner unterhaltsamen Show zum „Künstler des Jahres 2012" gekürt. Ebenfalls dabei sind u.a. der Tanzkreis „Brillant“ und Vereine der Stadt, die mit ihren Darbietungen ihre Freude am Sport und ihr hohes Können erneut öffentlich unter Beweis stellen. Die Besucher werden den Turnverein Gera e.V., den TSV 1880 Gera - Zwötzen e.V., den Rollsportclub Gera e.V., den Rollschnelllaufverein „Blau-Weiß“ Gera e.V. und die Great Gera Skates e.V. erleben.

Das Buffet mit erlesenen Speisen aus der hauseigenen Küche im KuK soll 20.30 Uhr eröffnet werden. Es ist im Preis der Eintrittskarte enthalten. Während der langen Partynacht kann und soll auch getanzt werden. Im Saal spielt die Band „Anna and the Rocks“ während im Foyer DJ „Bretty“ mit seiner Diskothek für Stimmung sorgt. In den Pausen haben die Ballgäste außerdem die Möglichkeit, das Plakat für das 5. Geraer Summer Meeting zu wählen. Die Plakatentwürfe für den sportlichen Höhepunkt vom 17. Juli bis 4. August im Reitstadion Gera-Milbitz werden die Schülerinnen und Schüler des Goethe-Gymnasium Rutheneum seit 1608 in den kommenden Wochen unter Anleitung ihrer Kunsterzieher mit viel Phantasie und Ideenreichtum zu Papier bringen.

Rückblick auf den 10. Sportlerball:

http://www.meinanzeiger.de/gera/sport/auch-mein-optimismus-hat-grenzen-wie-gersch-sollte-der-geraer-sportlerball-sein-d12799.html

Autor:

Steffen Weiß aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.