Kindersport: 5. Geraer KiTa-Olympiade - viele Sonnenschein(chen)

Norbert Kietzmann, Vereinsberater und Geschäftsführer des Stadtsportbundes Gera hilft mit.
25Bilder
  • Norbert Kietzmann, Vereinsberater und Geschäftsführer des Stadtsportbundes Gera hilft mit.
  • hochgeladen von Thomas Triemner

Ein besonderer Fitnesstest für Geras Vorschulkinder /

Gib ihnen 5 auf die nun schon 5. Geraer KiTa-Olympiade! Auch die liebe, liebe Sonne machte sich nach einigen grauen Wochentagen rechtzeitig auf ins große "Stadion der Freundschaft", um mit Mädchen und Jungen ein launiges Sportfest zu feiern.

Zur Auflage von 2012 meldeten Kindereinrichtungen der Stadt soviel Gruppen wie noch nie: Rund 570 Vorschulkinder waren in 56 Zehner-Gruppen im großen Stadion am Start. Und eben auch voll bei der Sache. Sie sind ziemlich fit für die ab dem Herbst auf sie wartenden neuen Herausforderungen. Dazu mag diese Veranstaltungsform für einen übergreifenden Wettkampf mit sechs kindgemäßen Einzeldisziplinen durchaus etwas beigetragen zu haben. Außerdem bemüht sich mit dem BiP Kreativhaus nun auch eine weitere KiTa um das schöne Prädikat "Bewegungsfreundliche Kindertagesstätte Thüringens".
Eingeladen hatte die Arbeitsgemeinschaft "Kindertagesstätten und Tagespflege" in Kooperation mit der Geraer Sportjugend. 16 Betreuer stellte die Gera-Kaimberger Berufsschule für die Ausbildung von Sozialassistenten. Ein Tagespraktikum mit Spaß-Effekt.

Der Ehrgeiz bei Klein und Groß führte zu tollem Spaß an der Bewegung und fantastischen Szenen... beim 30-Meter-Sprint, Weitspringen, Ballwerfen, Ausdauerlauf, auf der Geschicklichkeitsstrecke und Schnelligkeitsstrecke oder auch beim Eierlauf und Sackhüpfen.

"Ich fasse es nicht!", kommentierte KiTa-Leiterin Katrin Gottlieb die Steigerung ihrer Teams beim Tauziehen. Diese Disziplin gehörte schon im Vorjahr zu den Stärken ihres Hauses. Am Ende gewann "Maulwurfshügel 2" das Finale und damit das von Sponsoren zur Eröffnung in Aussicht gestellte Ballnetz als Sonderpreis. Apropos: Bewegungsfreude steckt offenbar an. So brachte Turnerin Rita Quanz zur Erwärmung von Hüpfen und Windmühle bis Hampelmann nicht nur die Kinder in Schwung. Auch die Politiker(frauen) um Geras Sozialdezernentin Sandra Schöneich machten munter mit.

Niemand kann wohl daran zweifeln, dass es 2013 nicht auch die sechste Auflage geben wird.

Autor:

Thomas Triemner aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.