Summ, summ, summ, ... Thüringer Imker zeigen sich dieses Jahr mehr als zufrieden

8Bilder

Das gab‘s überhaupt noch nicht! Bereits im Mai mussten die Imker schon zweimal schleudern! Als erstes stand der Honig vom Ahorn an, dann Akazie, Blütenhonig, Linde und schließlich Raps.

"Die Völker sind gut aus dem Winter gekommen, gefolgt von einem warmen, trockenen und somit ertragreichen Mai", resümiert Rolf Dieter Gebhardt, Vorsitzender des Imkervereins Gera Stadt "Goldene Weisl".

Auch das Thema Bienenkrankheiten spielte dieses Jahr keine tragische Rolle. Voriges Jahr dezimierte Varrao den Bienenbestand um bis zu zwei Drittel.

Zufrieden zeigt er sich aber nicht nur beim Honigertrag, sondern auch bei der Vereinsarbeit. Vier neue Imker konnten gewonnen werden. Jetzt zählt der Verein 36 Mitglieder mit einem Durchschnittsalter von 57 Jahren. Das hört sich hoch an. Ist aber im Vergleich zu anderen thüringischen Imkervereinen gering.

Dabei ist der Einstieg in die Imkerei laut Gebhardt relativ einfach. Mit zwei, drei Völkern könne man beginnen. Neulinge bekommen seitens des Vereins einen Paten und können die verschiedensten Lehrgänge besuchen.

Besonders aktiv und engagiert ist Gebhardt nicht nur Imkerarbeit, sondern auch dabei, dieses Wissen weiterzugeben. Ob nun auf dem Bienenlehrpfad im Tierpark, bei der Grünen Klasse in Ronneburg, der praktischen Abschlussprüfung im Fach Biologie von Zehnklässlern, in Altenheimen, der Volkssolidarität oder bei den Landfrauen - er erklärt gern und leicht verständlich, dass die Biene weitaus mehr als nur ein Honigproduzent ist.

Oder wussten Sie beispielsnoch weise, dass die Menschheit spätestens nach drei Jahren, wenn es keine Bienen mehr geben würde, vor einem riesigen Problem stehen würde?

Autor:

Steffen Weiß aus Gera

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.