Anzeige

Erste-Hilfe-Kurse für Familien
Town & Country Stiftung unterstützt "Helferkids"

Shirley Klotz (links), Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab eine Spende für die "Helferkids" an Bernd Lehmann, Vorsitzender des Vereins we4kids e.V.
Shirley Klotz (links), Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab eine Spende für die "Helferkids" an Bernd Lehmann, Vorsitzender des Vereins we4kids e.V. (Foto: Anna Dietzsch)
Anzeige

Der we4kids e.V. möchte mit dem Projekt "Helferkids" Erwachsenen zeigen, wie sie ihren Kindern in Notfallsituationen am besten helfen können. Für das bemerkenswerte Engagement wurde we4kids mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert.

Der we4kids e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern, deren Eltern nicht alle Möglichkeiten zur Verfügung haben, ein Stück mehr Chancengleichheit zu geben. Mit der Spende sollen Erste-Hilfe-Kurse für Familien ermöglicht werden. we4kids hat in Kooperation mit der Rettungsambulanz Greiz und dem Krankenhausförderverein Greiz das bisher in Deutschland einzigartige Projekt ins Leben gerufen. Hintergrund ist, dass sich bei einem Notfall mit Kindern eine Vielzahl von Erwachsenen nicht trauen, zuzugreifen. Dabei können im Ernstfall die ersten Minuten von entscheidender Bedeutung sein.

Im Kurs wird eine Eltern-/Großelterngruppe und eine Kindergruppe gebildet. Zunächst lernen Erwachsene und Kinder in getrennten Gruppen. Im zweiten Teil zeigen sich die Gruppen gegenseitig, was sie gelernt haben und vertiefen es. Termine finden im Krankenhaus Greiz statt, sobald sich genügend Teilnehmer angemeldet haben. Interessenten können das Anmeldeformular hier ausfüllen.

Shirley Klotz, Botschafterin der Town & Country Stiftung und Mitarbeiterin der Happy Haus Bau GmbH, übergab den symbolischen Spendenscheck. Sie ergänzte: „Das Projekt 'Helferkids' ist so wichtig, weil viele Erwachsene nicht wissen, wie sie sich im Notfall verhalten sollen. Und auch den Kindern wird die Scheu genommen, im Ernstfall die Initiative zu ergreifen. Ich hoffe, dass viele Familien dieses in Deutschland einzigartige Angebot in Anspruch nehmen.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern und Jugendlichen.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt