Fußgänger in Gotha auf Zebrastreifen angefahren
79-Jähriger schwer verletzt

Symbolbild

Wie die Polizei erst heute meldet, ereignete sich am Freitag ein folgenschwerer Verkehrsunfall in Gotha.

Gegen 10.45 Uhr bemerkte ein 20-jähriger Fordfahrer im Mühlgrabenweg zu spät, dass ein Fußgänger den Zebrastreifen auf Höhe des Taxistandes querte. Er versuchte auszuweichen, stieß aber trotzdem mit einem 79jährigen Fußgänger zusammen. Dieser wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug des 20-Jährigen entstand minimaler Sachschaden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen