Küchenbrand in Gotha
Bewohner leicht verletzt

Symbolbild

Landespolizeiinspektion Gotha, 25. Januar 2018:
 
Heute Morgen vernahm ein 55-jähriger Mann gegen 9 Uhr im Erdgeschoss seines Wohnhauses die Geräusche eines Brandmelders. Auf dem Weg in seine Wohnung wurde er zudem von einem Nachbarn darauf hingewiesen, dass es in seiner Wohnung brennen würde. Er fand seine Wohnung stark verqualmt vor. In der Küche waren zwei elektrische Kleingeräte vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten. Der Mann konnte den Brand eigenständig löschen, wurde aber aufgrund einer Rauchgasintoxikation leicht verletzt. Er ist zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. In seiner Wohnung entstand Sachschaden in Form verrußter Tapeten und verschmorter Steckdosen. Zudem wurden Küchenschränke durch das Löschwasser beschädigt. Der Sachschaden wird momentan auf Zirka 2500 Euro geschätzt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen