Betrug
LPI-GTH: Kein Erfolg mit fingierten Anrufen angeblicher Polizeibeamter

Gotha (ots) - Gestern Abend trat in Gotha wieder mal der inzwischen hinlänglich bekannte Trick mit Anrufen angeblicher Polizeibeamter auf. Mindestens neun Frauen wurden angerufen mit der Legende, man habe zwei Täter festgenommen, die Listen mit Adressen bei sich haben. Es wurde geschickt nach Wertgegenständen gefragt. Als eine der Angerufenen erklärte, sie habe nur 100 Euro im Haus, legte der Anrufer auf. Das Misstrauen setzte bei einer anderen Frau noch früher ein und sie beendete das Gespräch.

Im Telefondisplay wurde folgende Nummer angezeigt: 03621/110. Diese Anzeige wurde mit einem Computer verfälscht und nennt sich Spoofing. Das bedeutet, dass die eigene Anruferidentität in Computernetzwerken verschleiert wird. Die richtige Polizei ruft niemals vom Polizeinotruf an. Die Polizei Gotha ist unter der Telefonnummer 03621/780 zu erreichen.

In keinem der hier bekannten Fälle kam es zum Kontakt mit den falschen Polizeibeamten und einer damit verbundenen Übergabe von Wertgegenständen. Bleiben Sie bei Anrufen immer misstrauisch und rufen sofort bei der richtigen Polizei an. (kk)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gotha
Pressestelle
Telefon: 03621 78 1503
eMail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de

http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen