875 Jahre urkundliche Erwähnung Finsterbergen

39Bilder

Am Samstag den 18.Juni 2016 feierte Finsterbergen die urkundliche Ersterwähnung ihres Dorfes. Damals übergab ein Abt vom Kloster Reinhardsbrunn diese Urkunde an die Vorsteher des kleinen Ortes. Zahlreiche Stände umsäumten die Strasse am Gasthaus Linde. Handwerk- und Infostände boten ein abwechslungsreiches Schauprogramm beim vorüber gehen. Kulturelle Darbietungen auf einer Bühne gegenüber dem Gasthaus Linde rundete die Darbietungen ab. In historischen Gewändern schlenderten vorwiegend Bürger von Finsterbergen die Strasse rauf und runter. Sie stellten die Gründerfamilien von Finsterbergen dar.
Ein Infostand der Schlossfreunde von Reinhardsbrunn stellte die tausendjährige Geschichte des Ortes dar. Die Klostergeschichte spielte dabei für Finsterbergen den herausragenden Teil. Gegen 15.30 Uhr wurde die historische Urkundenübergabe schauspielerisch auf der Bühne nachgestellt. Das Wetter war sehr launig und sorgte mit Regen - und Hagelschauern für Abkühlungen. Der abschließende Höhepunkt war der Auftritt der Philharmonie mit klassischen Musikstücken im Hotel Tannhäuser.

Autor:

Andreas Paasche aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.