Drei Tage mit vier verschiedenden Bedeutungen
Allerheiligen – Allerseelen – Reformationstag – und Halloween

4Bilder

In den nächsten Tagen begehen wir gleich mehrere Feiertage: Allerheiligen und Allerseelen, den Reformationstag, der in diesem Jahr in ganz Deutschland Feiertag ist und nicht zuletzt wird Halloween gefeiert. Doch was genau bedeuten diese vier Tage an drei Feiertagen, die alle in dieser Woche gefeiert werden?

Allerheiligen und Allerseelen fallen grundsätzlich auf den 01. und 02. November jeden Jahres, es sind Gedenktage der römisch-katholischen Kirche und sollen uns an die Vergänglichkeit unseres irdischen Daseins erinnern. Der 31. Oktober wird von den evangelischen Christen in Erinnerung an die Reformation der Kirche durch Martin Luther begangen. Ebenfalls am 31. Oktober ist Halloween. Im Nachfolgenden eine kurze Erklärung zu den einzelnen Tagen:

Allerheiligen:
Wie aus dem eigentlichen Namen schon hervorgeht, werden an diesem Tag den Heiligen gedacht (Allerheiligen - lat. festum omnium sanctorum). Da es zu viele Heilige gibt, um jeden einzelnen einen Gedenktag zu widmen, führte man diesen Tag ein. In der orthodoxen Kirche wird Allerheiligen schon seit dem 4. Jahrhundert gefeiert. Je nach Region sind die Brauchtümer an diesem Tag verschieden. Einige gehen an diesem Tag an den Friedhof, um die Gräber für Allerseelen vorzubereiten und zu schmücken. Im süddeutschen Raum gibt es einen Allerheiligenstriezel, hier ist es Brauch, dass der Tauf-/Firmpate dem Patenkind einen Striezel schenkt. In folgenden Bundesländern ist Allerheiligen ein gesetzlicher Feiertag:
Baden-Württemberg
Bayern
Nordrhein Westfalen
Rheinland Pfalz
Saarland

Allerseelen:
Im Jahre 998 wurde Allerseelen durch den Abt der franz. Benediktinerabtei Cluny angeordnet. Am 02. November wird deshalb an alle Verstorbenen gedacht und auf den Friedhöfen Grablichter angezündet, die auch als Zeichen für die Hoffnung der Auferstehung gedacht sind. Allerseelen ist kein gesetzlicher Feiertag.

Reformationstag:
Am 31. Oktober wird in Deutschland und Österreich der Reformationstag/Reformationsfest gefeiert. Der ehemalige Augustinermönch Martin Luther soll an diesem Tag seine 95 Thesen im Jahre 1517 an die Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen haben. Gewählt wurde der Name Reformation, da er im lateinischen „Erneuerung“ bedeutet. Der Reformationstag ist in folgenden Bundesländern ein gesetzlicher Feiertag:
Brandenburg
Mecklenburg-Vorpommern
Sachsen
Sachsen-Anhalt und
Thüringen

In diesem Jahr begehen wir das sog. „Lutherjahr“, daher ist in allen Bundesländern zum 500. Reformationstag einmalig in allen Bundesländern ein Feiertag.

Halloween:
Nicht wie oftmals angenommen ist Halloween ein Brauch aus Amerika, sondern ursprünglich aus Irland. Auswanderer brachten das Fest im 20. Jahrhundert nach Amerika, immer mehr wird es bei uns gefeiert. Vermutlich liegt dieser keltisch-angelsächsischer Brauch ca. 2000 Jahre zurück. Er wird am Vorabend von Allerheiligen begangen (das Wort „Halloween“ stammt von „all hallows evening“ dem Abend vor Allerheiligen). Der Winteranfang wurde damals mit dem sog. „Samhainfest“ begangen. Man glaubte, dass die Toten an diesem Tag mit den Lebenden in Kontakt treten könnten. Heute ziehen Kinder und Jugendliche durch die Straßen von Haus zu Haus, um Süßigkeiten zu sammeln, gruselige Masken werden angezogen und Kürbisse zum Glühen gebracht.

Autor:

Martina Giese-Rothe aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.