Ansichtssache: Seniorenteller für die Kleinen

Die Spinat-Doktrin ist gebrochen. Auch Rosenkohl hat seine Alternativen. Obst
und Gemüse gibt es bei uns trotzdem immer. Pech nur, wenn wir mit den Kindern auswärts essen gehen. Seit ich das erste Mal die Racker unterwegs verköstigt habe, seitdem habe ich noch nie eine Kinderkarte entdeckt, die nur annähernd das widerspiegelt, was ich sonst mühevoll als gute Kost verkaufen will. Hinter „Pittiplatsch“ (dem Dicken) stecken Pommes mit Ketchup und Mayo – gern auch fettige Fertigkartoffelpuffer. Beim Kinder-„Menü“ – die Wortwahl ist frech – Neptun, wälzen sich frittierte Fischstäbchen nicht nur in altem Öl, sondern später auch in Mayonnaise. Deswegen bestellt man für Kinder am besten – den Seniorenteller...

Die Diskussion zum Thema breitet sich gerade hier aus :-)

http://www.meinanzeiger.de/gotha/leute/seniorenteller-fuer-die-kleinen-d16359.html#comment51221

Autor:

Axel Heyder aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.