Bürgerreportertreffen 2018
Das Kulturhighlight GOTHA

... der Bürgerturm ... immer einen Ausflug wert.
4Bilder
  • ... der Bürgerturm ... immer einen Ausflug wert.
  • hochgeladen von Peter Köllner

Warum wir Gotha als unseren diesjährigen Treffpunkt ausgewählt hatten, erklärt sich ganz einfach aus dem Anspruch unsere einzigartigen kulturellen Besonderheiten erleben zu wollen. Damit wollen wir auch einen Anreiz an Sie als Leser geben, selbst auf ähnliche Kulturausflüge zu gehen und unsere Geschichte hautnah an historischen Orten im Heute zu erleben.
Gerade Gotha ist ein Brennpunkt auf dem Weg hin zum geeinten Deutschland, auch im 19.Jahrhundert. Männer wie Herzog Ernst I. und Herzog ernst II., Ernst-Wilhelm Arnoldi, Justus Pertes, J.G.A. Galletti u.v.a. haben hier unsere Geschichte geprägt.
Vielen wird das „Kulttheaterstück“ „Dinner for One“ ein Begriff sein. Dieses basierte aber, wie inzwischen recherchiert wurde auf einer echten Stylevorlage aus Gotha. So nahm kein geringerer, als E.-W. Arnoldi in seiner Biographie auf dieses seltsame Essen, nicht etwa in England, sondern in Gotha bei Herzoginwitwe Sophie Karoline Amalie von Sachsen-Gotha-Altenburg bezug. Viele Jahre feierte sie ihre Geburtstage im Kreis ihrer vier engsten Freunde, aber auch noch nach deren Ableben. 1811 lud die Herzogin erstmals zum Geburtstagsessen in den Großen Salon ihres Winterpalais. Durch den Prinzgemahl Albert von Sachsen Coburg Gotha gelangte diese Geschichte an den englischen Hof.
Ich selbst bin mit dem Thema Ernst-Wilhelm Arnoldi seit meiner Schulzeit in Gotha vertraut. Die Arnoldischule bot mir vier Jahre lang den Vorzug, umfassende Bildung vermittelt bekommen zu können. Ich konnte dann 1974 mit Abitur die Schule hier beenden. Diesmal folgten wir, was mir sehr gelegen kam, insbesondere den Spuren von E.-W. Arnoldie. Beim Besteigen des Bürgerturmes, oberhalb des „Berggartens“ auf dem Galenberg stachen mir neben den vielen, anderen Förderern des Turmes drei Namen, allesamt Nachfahren von E.-W. Arnoldie, mit dem gleichen Familiennamen ins Auge.
Das Lebensmotto Arnoldis, dem Gründervater des deutschen Versicherungswesens, „Du handelst für Dich, wenn du für Andere lebst“ kommt neben allen Lebensleistungen dieses großen Sohnes der Stadt Gotha, auch bei einem Nachmittag im Berggarten und ganz oben auf dem, von den heute Lebenden realisierten, Bürgerturm voll zur Geltung.

PS.: Ein kleiner Tipp betreffend eines schon einige Jahre andauernden Projektes mit Bezug auf meine Heimatstadt.: zur Seite "Portiunculam De Paradiso"

Autor:

Peter Köllner aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.