Der Kreuzweg aus dem Koffer

24Bilder

Es ist schon eine rührende Geschichte, die man in der katholischen Kirche St. Karl Borromäus im Kirchenführer nachlesen kann.
Nach der Wende kam ein Umsiedler aus Russland ("Russlanddeutscher") nach Friedrichroda und brachte in Koffern einen in tausend Einzelteilen zerlegten Kreuzweg mit. Über 10 Jahre arbeitete der Künstler Paul Krenz an seinen Kunstwerk. Es sind 15 Intarsienbilder ( Holzeinlegearbeiten ), die den Leidensweg Jesu darstellen. Die Bilder bestehen aus unzähligen farbigen Holzteilchen, die kunstvoll zusammengefügt sind.
Paul Krenz fand in Friedrichroda eine neue Heimat und Freunde, die ihm halfen
den Kreuzweg wieder zusammen zu setzen.
Jetzt kann man das Kunstwerk in der St. Karl Borromäus Kirche in Friedrichroda
bewundern - ein Kreuweg aus dem Koffer.

Autor:

Andreas Paasche aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.